TSV-Reserve und TuS Büppel trennen sich torlos

Ersatzgeschwächte Abbehauser sind mit dem 0:0 zufrieden

Anzeige

Zehn Spieler haben der Reserve des TSV Abbehausen gegen den TuS Büppel gefehlt. „Von daher bin ich mit dem 0:0 zufrieden. Die Jungs, die gespielt haben, sind viel gelaufen und haben gut dagegen gehalten“, sagte TSV-Trainer Dirk Rohde. Insgesamt war es ein intensiver Schlagabtausch, bei dem hochkarätige Möglichkeiten eine Seltenheit waren.

1:2. So lautete das Chancen-Verhältnis aus Abbehauser Sicht. Die Gäste hatten am Anfang und am Ende der ersten Halbzeit jeweils eine Großchance. Nach vier Minuten lief ein TuS-Akteur alleine auf TSV-Keeper Lars Trüper zu und schob rechts vorbei. Kurz vor der Pause ereignete sich eine ähnliche Szene. Dieses Mal schob der Gäste-Spieler links vorbei.

Michel Ranft und Matthias Kemper überzeugen in der Defensive

Ansonsten ließ die Abwehr um Chef Michel Ranft keine weiteren Möglichkeiten zu. Der 37-Jährige spielte auf der Libero-Position tadellos. Auf der Sechs kämpfte Matthias Kemper aus der ersten Mannschaft die Gäste nieder.

In der Offensive blieben die Grün-Gelben bis zur 57. Minute blass. Dann kam Thorben Müller freistehend zum Abschluss, scheiterte aber am Torwart. Nicht unerwähnt bleiben sollte auch ein Distanzschuss von Cedric Habbe. Dieser versuchte es aus 40 Metern etwas übermütig mit einem Schlenzer – weit vorbei. Weitere Torraum-Szenen gab es nicht.

Die Statistik

  • TSV: Lars Trüper – Thorben Müller, Matthias Dencker, Matthias Kemper, Thede Schwarting (57. Mirco Strietzel), Michel Ranft (74. Jan-Niklas Haase), Cedric Habbe, Marcel Rattay, Torben Bittner (68. Mark Sichau) Jannik Buller, Felix Schmid.
  • Tore: Fehlanzeige.

Die Bilder