TuS Elsfleth geht mit Rückenwind ins Derby

Neese-Elf gewinnt auch das Rückspiel gegen den VfL Oldenburg III

Anzeige

Am 27. November ist es wieder soweit: Der TuS Elsfleth reist zum Wesermarsch-Derby zur SpVgg Berne. Die Elf von Trainer Uwe Neese befindet sich derzeit in guter Form. Nachdem sie vor zwei Wochen bereits das Hinspiel gegen den VfL Oldenburg III mit 2:0 gewonnen hatte, siegte der TuS nun auch in der Huntestadt mit 5:2.

In der ersten Halbzeit war der TuS klar überlegen und hatte 4 Großchancen zur Führung. In der 35 Minute schlug Levin Schneider per Kopfball zum 1:0 zu. Durch eine abgefälschte „Bogenlampe“ glich der VfL aus (40.). Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Marc Guischard trifft doppelt im ersten Einsatz

In der zweiten Hälfte kam der Gastgeber mit mehr Druck aus der Halbzeit und ging in Führung – 2:1 (60.). Die Elsflether ließen sich davon nicht beeindrucken und erzwangen einen Elfmeter den Dominik Kämmer zum 2:2 versenkte. Er traf beim zweiten Mal, da der Strafstoß wiederholt wurde.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Marc Guischard, der sein Debüt im TuS-Trikot feierte, sorgte mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt zum verdienten 5:2 markierte Hayri Bal per Elfmeter, nachdem Kilian Tülek nur per Foul im Strafraum gestoppt werden konnte.

Die Statistik

  • TuS: Tom Spiekermann – Florian Röhrl, Hayri Bal, Malte Knop, Kilian Tülek, Sergej Müller, Tetje-Mattis Poppe, Dorian-Marcel Berndt, Levin Schneider, Dustin Vortmann, Tim Kramp; eingewechselt: Marc Guischard, Dominik Kämmer, Serdal Bal
  • Tore: 0:1 Schneider (29.), 1:1 Uphaus (37.), 2:1 Kuschnik (52.), 2:2 Kämmer (70., Elfmeter), 2:3 Guischard (72.), 2:4 Guischard (79.), 2:5 Bal (87.)

Anzeige