TuS Elsfleth unterliegt beim ungeschlagenen VfL Oldenburg III

Neese-Elf kassiert 1:3-Niederlage - Zwischenzeitlich 1:0 geführt

Der TuS Elsfleth hat am Freitagabend eine 1:3-Niederlage beim ungeschlagenen VfL Oldenburg III kassiert. TuS-Co-Trainer Hergen Speckels sprach nach der Partie von einem verdienten Ergebnis.

Von Beginn an schnürten die Hausherren die Elsflether in deren Hälfte ein. Nach 120 Sekunden hätten sie bereits in Führung gehen können. „Wir wurden in die Abwehr gedrängt“, berichtete Speckels.

Kilian Tülek mit dem überraschenden 1:0

Trotzdem gingen die Gäste nach einer Viertelstunde überraschend in Front. Nach einem langen Abschlag von Normen Hartmann kam Malte Knop an den Ball, der auf Kilian Tülek weiterleitete. Ihm gelang das 1:0.

Anzeige

Anschließend erhöhte Oldenburg den Druck und spielte sich etliche Möglichkeiten heraus. Elsfleth wurde hingegen nur noch einmal gefährlich. Nach einer Ecke köpfte Hartmann vorbei. Auf der Gegenseite sorgte Hugo-Hans Prull mit einem Doppelschlag dafür, dass die Partie noch vor der Pause gedreht war.

„Im zweiten Abschnitt waren wir ein wenig mutiger und hatten auch Mini-Chancen“, sagte Speckels. In der 57. Minute erzielten die Hausherren dennoch das 3:1. „Danach hatten beide Seiten noch Torchancen. Unterm Strich hat Oldenburg verdient gewonnen.“

Die Statistik

  • TuS: Tom Spiekermann – Florian Röhrl, Normen Hartmann (46. Helge Strackerjan), Malte Knop, Kilian Tülek, Tetje-Mattis Poppe, Raschid Samara (46. Tim Kramp), Dorian-Marcel Berndt (69. Konstantin Mohr), Philipp Sosath, Dominik Kämmer, Serdal Bal (85. Jannik Strahlmann).
  • Tore: 0:1 Tülek (15.), 1:1 Prull (24.), 2:1 Prull (43., Elfmeter), 3:1 Kuschnik (57.).

Die Tabelle

Anzeige