TuS Elsfleth verliert Kampfspiel in Gotano

0:3-Niederlage beim Tabellenzweiten - Nur eine Torchance gehabt

Anzeige

Nach dem Derbysieg gegen den SV Brake II hat der TuS Elsfleth beim SV Gotano nicht nachlegen können. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neese unterlag dem Tabellenzweiten am Freitagabend mit 0:3.

Auf einem kleinen und schwer bespielbaren Sportplatz entwickelte sich von Beginn an ein Kampfspiel. „An Fußball spielen war nicht zu denken. Gerade für uns als Kunstrasen-Mannschaft ist ein solcher Untergrund äußerst schwierig“, meinte TuS-Co-Trainer Hergen Speckels.

Gotano mit einigen Chancen

Die Zuschauer mussten sich bis zur 29. Minute gedulden, ehe sie die erste Chance sahen. Einen Distanzschuss wehrte TuS-Keeper Tom Spiekermann ab. Kurz danach war Gotano nach einer Ecke gefährlich und in der 31. Minute gingen die Hausherren in Führung. „Anschließend hatten die Gastgeber noch zwei gute Möglichkeiten“, so Speckels.

Anzeige

In der 39. Minute lag ein Elsflether am Boden. Laut Speckels spielte Gotano trotzdem weiter. Ein Gegentor konnte nur verhindert werden, weil Hayri Bal auf der Linie klärte. „Das war ein Blackout und nicht wirklich fair“, meinte der Co-Trainer.

Erste TuS-Möglichkeit kurz vor Schluss

Im zweiten Abschnitt startete der TuS zwar aggressiv in die Partie, die Chancen hatten aber die Ammerländer. In der 55. Minute lenkte Spiekermann einen Heber noch an den Pfosten. Danach war aber auch er machtlos – 0:2 (65.). Das 0:3 fiel aus abseitsverdächtiger Position (70.).

Die erste nennenswerte Gelegenheit hatte Elsfleth kurz vor dem Ende. Der eingewechselte Kaan Basyigit scheiterte aus kurzer Distanz am Keeper. So blieb es beim verdienten 3:0.

Die Statistik

  • TuS: Tom Spiekermann – Florian Röhrl, Sönke Duvenhorst, Hayri Bal, Malte Knop, Tetje-Mattis Poppe, Dorian-Marcel Berndt (85. Kaan Basyigit), Levin Schneider (69. Steven Hartmann), Philipp Sosath, Dominik Kämmer, Tim Kramp (58. Leandro Bos)
  • Tore: 1:0 Wiemkes (31.), 2:0 Bahr (65.), 3:0 Oltmanns (70.).

Die Tabelle

Anzeige

Anzeige