TuS Jaderberg unterliegt im letzten Heimspiel vor der Winterpause

Skibba-Schützlinge verlieren mit 1:2 gegen den SV Ofenerdiek

Anzeige

Christoph Hortmann-Scholten hat dem TuS Jaderberg am Freitagabend beim letzten Heimspiel vor der Winterpause die Suppe versalzen. Der Stürmer des SV Ofenerdiek sicherte den Gästen mit einem Doppelpack einen 2:1-Erfolg.

Die Hausherren begannen vielversprechend. In der 9. Minute kam Jörn Jürgens nach einem guten Angriff zum Abschluss. Der SVO-Keeper ließ den Ball abklatschen und Christopher Nickel staubte zum Führungstreffer ab.

Zu viele Ballverluste

„Das war leider unsere einzige gute Aktion in der ersten Halbzeit“, sagte TuS-Spieler-Trainer David Skibba. Danach leistete sich Jaderberg viele Fehler im Spielaufbau, die der SVO ausnutzte und zu einigen Möglichkeiten kam. Zudem hebelten die Gäste die TuS-Abwehr durch lange Bälle in die Schnittstellen aus. Folgerichtig drehte Hortmann-Scholten innerhalb von fünf Minuten mit einem Doppelpack die Partie (15., 20.).

Anzeige

Anzeige

„In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr vom Spiel und haben vieles besser gemacht“, berichtete Skibba. Ein Punkt wäre möglich und verdient gewesen. „Doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Solche Tage hat man.“

Die Statistik

  • TuS: Kevin Rajes – Eike Heidemann, Sven Mittelstädt, Dennis Jöstingmeier, Christopher Nickel, Jonas Jürgens, Kai-Michael König, Jörn Jürgens, Jan-Ole Meiners, David Skibba, Torben Coldewey; eingewechselt: Aboun Dar Kurimpuzu, Max Lange
  • Tore: 1:0 Nickel (9.), 1:1 Hortmann-Scholten (15.), 1:2 Hortmann-Scholten (20.)

Anzeige