TuS Jaderberg verabschiedet Pierre von Nethen

Testspiel: Aufsteiger spielt 2:2 gegen den FC Medya Oldenburg - Jörn Jürgens trifft doppelt

Anzeige

Mit zwei Toren hat Jörn Jürgens dem TuS Jaderberg im Testspiel gegen den FC Medya Oldenburg ein 2:2 gesichert. Der Aufsteiger in die Kreisliga hatte zunächst Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Vor der Partie wurde Pierre von Nethen verabschiedet, der insgesamt 20 Jahre und einen Monat die Farben des Vereins trug. Er hängt die Fußball-Schuhe an den Nagel.

„Wir waren zu Beginn viel zu lethargisch“, berichtete TuS-Trainer Stefan Jasper. Sein Team habe in zahlreichen Situationen Glück gehabt, nicht das 0:1 zu kassieren. „Wir sind erst Mitte der ersten Halbzeit aufgewacht und haben dann das Spiel mehr und mehr in die gegnerische Hälfte verlagern können.“

Chancen auf beiden Seiten

So stand der TuS kompakter und gewann früh die Bälle. „Folgerichtig sind wir in Führung gegangen“, so Jasper. Das 1:0 durch Jörn Jürgens (29.) hatte auch noch bis zur Pause Bestand.

Nach Wiederbeginn entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Auf beiden Seiten gab es gute Möglichkeiten. „Wir haben viele Situationen nicht gut verteidigt, hätten aber auch drei oder vier Tore machen müssen. Einige Chancen haben wir kläglich vergeben“, sagte Jasper.

Nach dem 1:1 (57.) erzielte Jörn Jürgens seinen zweiten Treffer (75.). Sechs Minuten vor dem Ende gelang den Oldenburgern der erneute Ausgleich. „Es war ein guter Test mit wichtigen Erkenntnissen“, resümierte der TuS-Trainer.

Die Statistik

  • TuS: Marcel Jasper – David Skibba, Eike Heidemann, Sven Mauritz, Dennis Jöstingmeier, David Ahlers, Tebbe-Ihno Loof, Kai-Michael König, Jonas Jürgens, Jörn Jürgens, Jan-Ole Meiners; eingewechselt: Tobias Büsing, Pierre von Nethen, Sönke Heidemann, Sven Mittelstädt.
  • Tore: 1:0 Jörn Jürgens (29.), 1:1 Amin (57.), 2:1 Jörn Jürgens (75.), 2:2 Aslan (84.).

Die Bilder

Anzeige

Anzeige