TuS Jaderberg zieht in die 2. Runde ein

Kreispokal: Jasper-Elf setzt sich mit 3:1 im Wesermarsch-Derby beim TuS Elsfleth durch

Anzeige

So leicht wie im Testspiel (7:0) hatte es der TuS Jaderberg in der Erstrundenpartie des Kreispokals gegen den TuS Elsfleth dieses Mal nicht. Die Gastgeber stemmten sich vor allem im zweiten Abschnitt gegen das Ausscheiden aus dem Wettbewerb, verloren aber trotzdem mit 1:3.

Nach fünf Minuten kam Elsfleth zu seiner einzigen Möglichkeit in der ersten Halbzeit. Ein Jaderberger köpfte den Ball gegen den eigenen Pfosten. „Danach waren die Gäste spielbestimmend“, sagte Elsfleths Betreuer Hergen Speckels. In der 10. Minute münzte Jörn Jürgens die Überlegenheit in Zählbares um.

Elsfleth bäumt sich auf

Nach der frühen Führung spielten die Jaderberger flott nach vorne, wurden aber nur selten zwingend. Aboun Dar Kurimpuzu hatte vor der Pause die Möglichkeit, zu erhöhen. Das gelang ihm allerdings erst im zweiten Durchgang – 0:2 (59.).

Damit war die Messe aber noch nicht gelesen. Die Elf von Trainer Uwe Neese versuchte, zurückzukommen. Nach einer Freistoß-Flanke von Malte Knop verpasste Dorian-Marcel Berndt das 1:2, für das Sergej  Müller nach 75 Minuten sorgte. „Danach geriet Jaderberg ins Schwimmen“, meinte Speckels.

Chancen auf beiden Seiten

In der 87. Minute scheiterte Müller an Jaderbergs Keeper Kevin Rajes. Im Gegenzug verpassten es die Gäste, den Sack nach einem Konter zuzumachen. In der Nachspielzeit hatte Tetje-Mattis Poppe den Ausgleich auf dem Fuß, traf aus fünf Metern aber den Ball nicht richtig. Mit der letzten Aktion der Partie beendete Dennis Jöstingmeier das Zittern bei den Gästen.

„Es war eine knappe, aber verdiente Niederlage. Elsfleth hat eine gute Leistung gezeigt und hätte sich beinahe ins Elfmeterschießen gerettet“, so Speckels.

Die Statistik

  • Elsfleth: Tom Spiekermann – Florian Röhrl, Koray Koctürk, Hayri Bal, Malte Knop, Sergej Müller, Sönke Duvenhorst, Dorian-Marcel Berndt, Dominik Kämmer, Dustin Vortmann, Jonas Koletzki; eingewechselt: Tetje-Mattis Poppe, David Kruzycki, Meric Özdemir, Tim Kramp, Thorben Hinrichs
  • Jaderberg: Kevin Rajes – Nils Janßen, Eike Heidemann, Sven Mittelstädt, Dennis Jöstingmeier, Tobias Büsing, Aboun Dar Kurimpuzu, Jörn Jürgens, David Skibba, Jöran Coldewey, Torben Coldewey; eingewechselt: Jonas Jürgens
  • Tore: 0:1 Jörn Jürgens (10.), 0:2 Kurimpuzu (59.), 1:2 Müller (75.), 1:3 Jöstingmeier (90.+3)

Anzeige