KBV Waddens steht nach Heimsieg gegen Torsholt im Finale

Nachbericht: Boßlerinnen aus Butjadingen gewinnen im Pokal und in der Liga

Anzeige (Markant Ellwürden)

Vor dem Ausbruch der Corona-Krise waren die  Boßlerinnen des KBV Waddens noch zweimal erfolgreich. Sie gewannen im Landespokal-Halbfinale gegen Torsholt mit 6:0 und in der 1. Kreisliga bezwangen sie Bockhorn mit 2:0. Wann das Finale stattfinden, vermag man jetzt noch nicht zu sagen.

Halbfinale Landespokal

Waddens – Torsholt 1 6:0

Durch einen weiten Anwurf gingen die Waddenserin früh in Führung. Mit der Gummi auf der Hintour lief es auf beiden Seiten etwas durchwachsen, langsam konnte dennoch die Führung bis zur Wende auf 3 Schoet ausgebaut werden. Auf dem Rückweg mit der Holzkugel lief es wie am Schnürchen für die Heimmannschaft, sodass zwischenzeitlich auf 7 Schoet erhöht werden konnte. Im Ziel hieß es dann 6 Schoet und 93m und somit der Finaleinzug im Landespokal für Waddens. Das Finale sollte am 29.03. in Bekhausen auf neutraler Strecke ausgetragen werden. Das wird nicht der Fall sein. Der Gegner  wird noch zwischen der 1. Frauenmannschaft aus Schweinebrück und den Frauen aus Holtange ausgeworfen

Anzeige

1 .Kreisliga Bockhorn – Waddens 0:2

In der Holz begann es sehr holprig für die Gäste was die Bockhornerin durch super Würfe in den Kurven ausnutzten und schnell vorne lagen. Die Frauen aus Waddens kamen nicht richtig rein und lagen somit zwischenzeitlich 0:4 zurück. Auf der Rücktour lief es dann besser wodurch es dann auf 0:2 reduziert werden konnte. Die Strecke ging dann nochmal ein schmales Stück für 1 1/2 Durchgänge auf dem dann deutlich kürzere Würfe möglich waren. Kurz vor dem Ziel wurde mit 2 top Würfen durch die Kurven der 2:0 Rückstand in eine Meter Führung gedreht. Im Ziel hieß es dann 28 Meter für Waddens.

Auch bei der Gummimannschaft lief es ähnlich, der Vorsprung lag nach den ersten Würfen bei der Heimmannschaft mit 1 Schoet. Danach ging die Führung immer wechselnd von Bockhorn zu Waddens und wieder zurück. Es konnte dann eine 1:0 Führung für die Waddenserin auf die schmalere Straße mitgenommen werden, da diese weit über die Aufnahme werfen konnten, kam der 2te Schoet dazu. Diese wurden dann ins Ziel gebracht was ein Gesamtergebnis von 2 Schoet und 55 Meter für Waddens hieß.Da die Verfolgerinnen aus Holtange auswärts in Haarenstroth verloren, konnte der vorzeitige Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga gefeiert werden. Da der Vorsprung nun 4 Punkte beträgt und nur noch ein Spieltag ansteht.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen