Über 200 Kilometer in 7 Tagen: So haben sie es geschafft

Anja Immens, Michael Taylor und Torben Schramm plaudern über ihre Laufleistungen

Anzeige

Über 200 Kilometer in sieben Tagen zu laufen, ist eine beeindruckende Leistung. Bisher haben das Anja Immens und Michael Taylor geschafft. Torben Schramm hat die Marke sogar zweimal in zwei aufeinanderfolgenden Wochen geknackt und kam mit 266 Kilometern der magischen 300-Kilometer-Marke ziemlich nahe. Michael Taylor ist aufgrund einer Verletzung leider nicht mehr dabei. Wir wünschen ihm gute und schnelle Besserung! Wir haben mit allen dreien über ihre tollen Laufleistungen gesprochen.

200 Kilometer in sieben Tagen: Das sind im Schnitt 28,5 Kilometer pro Tag. Seid ihr jeden Tag eine lange Strecke gelaufen oder mehrfach kürzere Strecken?

  • Anja: In der zweiten Woche der Challenge bin ich häufiger am Tag gelaufen, und zwar zwischen 7,5 und 27 Kilometer pro Lauf. Es war eine tolle Herausforderung, in einer Woche einmal alle anderen hinter mir zu lassen. Mittlerweile hat mich das Arbeitsleben wieder, sodass ich weniger Kilometer abspule.
  • Torben: Für die 200 Kilometer habe ich sechs Tage benötigt und habe mir einen Ruhetag gegönnt. Eigentlich war es eine Schnapsidee. Ich wollte wissen, ob das möglich ist und habe es einfach probiert. Ich bin mehrfach über den Tag verteilt gelaufen und arbeite für die Regeneration nach den kneipp’schen Methoden. Es ist schon brutal, 2 bis 3 mal am Tag vor und nach der Schicht zu laufen, aber es macht auch Spaß.
  • Michael: Ich bin täglich lange Strecken gelaufen. Aufgrund einer Verletzung muss ich nun leider pausieren.

Wie ist Eure bisherige Lauf-Erfahrung? Habt ihr vor der Lauf-Challenge schon an Events wie Marathonläufen teilgenommen oder seid viel für euch gelaufen?

  • Anja: So viele Kilometer in kurzer Zeit bin ich vorher noch nicht gelaufen. Auch an einem Marathon habe ich noch nie teilgenommen, ich laufe sonst für mich. Laufen ist für mich der Spaß an der Freude.
  • Torben: Vor acht Jahren bin ich mit dem Laufen angefangen. Zunächst 5 Kilometer, dann 10, dann einen Halbmarathon. 2018 lief ich meinen ersten offiziellen Marathon in New York City in 3 Stunden 32 Minuten. Meine Bestzeit liegt zurzeit bei 3 Stunden und 11 Minuten. Auf Mallorca bin ich meinen ersten Triathlon gelaufen, da fanden die 3 Disziplinen an 3 Tagen statt. Nun möchte ich im Oktober auf Mallorca, wenn möglich, einen weiteren Marathon laufen und eine Woche später die Halbdistanz im Triathlon in Peguera – dieses Mal alle 3 Disziplinen (Schwimmen, Radfahren und Laufen) an einem Tag.
  • Michael: Am meisten Erfahrung habe ich bei extremen Hindernis-Läufen (auch international) gesammelt. Da waren auch 24-Stunden-Läufe dabei.

Motiviert Euch die sportgasm-Laufchallenge aktuell in der Coronazeit mehr zu laufen als üblich? Wie gefällt euch die Challenge an sich?

  • Anja: Ich habe ein super Team, wir motivieren uns gegenseitig und haben Spaß. Die Challenge ist eine tolle Idee.
  • Michael: Man kann zurzeit ja nur zu Hause trainieren oder joggen. Daher finde ich, dass die Challenge eine gute Idee ist und viele motiviert, laufen zu gehen. Ich bin vorher drei- bis viermal die Woche laufen gewesen und dann so 10-15 Kilometern. Bis zu meiner Verletzung bin ich bei der Challenge täglich über 30 Kilometer gelaufen.
  • Torben: Die Challenge macht Spaß. Ich stehe auf Wettkämpfe und finde den Laufwettbewerb richtig geil. Wir sind alle heiß auf den Sieg und geben alles dafür.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen