Verletzung trübt Freude über ETB-Heimerfolg

Elsflether TB gewinnt Oberliga-Auftakt gegen die SG Achim/Baden mit 24:23

Anzeige

Anzeige

Der Elsflether TB ist mit einem Heimsieg in die Handball-Oberliga-Saison gestartet. Er gewann am Sonnabend in der Stadthalle mit 24:23 gegen die SG TSV Achim/TV Baden.

Die Hausherren führten in der ersten Halbzeit dreimal – mit 1:0, 2:1 und 3:2. Bis 1:27 Minuten vor der Pause lagen die Achimer mit einem oder zwei Toren Differenz vorn. Dann fiel das 9:12. Ruven Rußler und Lasse Pape erzielten die letzten Treffer vor dem Seitenwechsel. Nach dem ersten Abschnitt stand es somit 11:12.

Ruven Rußler trifft zum Sieg

Bei 12:14 überstand der ETB eine Unterzahl – Florian Doormann hatte eine Zweiminutenstrafe kassiert – schadlos. In der 40. Minute gerieten die Gastgeber mit 14:17 in Rückstand. Bastian Rambau und Lasse Pape sorgen jedoch für den prompten Anschluss. Nach dem 16:18 traf Neuzugang Leon Beyrich zweimal in Serie und bescherte seiner Mannschaft damit den Ausgleich. Ihm gelang auch das 19:19.

Anzeige

Philipp Bolte war zum 20:20 und 21:21 erfolgreich. Nach 54:06 Minuten erhielt ein Gästespieler eine Zeitstrafe. Zudem gab es Siebenmeter für Elsfleth, den Florian Doormann zum 22:21 nutzte. In Überzahl steckte der Turnerbund den Ausgleich ein, ging aber 25 Sekunden später durch Fynn Oberegger wieder in Führung. 1:06 Minuten vor Schluss fiel das 23:23 per Strafwurf. Das Elsflether Siegtor glückte Ruven Rußler 21 Sekunden vor dem Ende.

Die Freude über den Erfolg wurde getrübt durch die Verletzung von Rückkehrer Chris Danielzik, die er sich im ersten Durchgang zugezogen hatte. „Er hat sich die Schulter ausgekugelt und fällt mindestens drei Monate aus, schätze ich. Das Spiel war über eine Stunde unterbrochen“, berichtete Trainer Sascha Klostermann. Zum Spiel sagte er: „Wir haben relativ gut in der Abwehr gespielt, sind viel übers Tempo gegangen und haben das Achimer Tempospiel unterbunden.“

Die Statistik

  • ETB: Kevin Danielzik, Marcel Völkers, Matthias Wagenaar (bei Siebenmetern) – Malte Janßen, Florian Doormann (6/2), Simon Bodenstab, Ruven Rußler (4), Lasse Pape (3), Philipp Bolte (2), Leon Beyrich, Bastian Rambau (3), Béla Rußler (1), Chris Danielzik (1), Fynn Oberegger (1).

Die Bilder

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen