Wenn der Torwart nach acht Gegentoren zufrieden ist…

Reserve des 1. FC Nordenham verliert Heim-Debüt gegen den TSV Abbehausen III mit 0:8

Anzeige

Anzeige

Wenn ein Torhüter in einem Spiel acht Mal hinter sich greifen muss, ist er in der Regel nicht gut gelaunt. Doch bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Nordenham ist alles ein wenig anders. Mit strahlender Miene verließ Keeper und Spieler-Trainer Tjarde Diercks nach dem 0:8 gegen den TSV Abbehausen III den Platz. „Wir haben nicht zweistellig verloren“, freute er sich und erntete dafür Applaus des überwiegend weiblichen Publikums.

Spiele der FCN-Reserve zeigen, worum es beim Fußball auf Amateur-Ebene gehen sollte: ums Spaß haben. Vermutlich wird die Truppe, besser bekannt als „FC Never Nüchtern„, in dieser Saison nicht einen Punkt holen. Trotzdem gibt die junge Mannschaft alles, hat treue Fans, spielt trotz hoher Niederlagen stets fair und hat einfach Lust aufs Kicken.

Schuster (Qualek), bleib bei deinen Leisten!

So lohnt sich ein Besuch für diejenigen, für die sehenswerte Kombinationen und packende Zweikämpfe zweitrangig sind. Wer gut unterhalten werde möchte, kommt auf jeden Fall auf seine Kosten. Viele Tore gibt es auch zu sehen. Die schießt allerdings der Gegner.

Anzeige

So hatte der Aufsteiger aus Abbehausen die Partie von Beginn an fest im Griff und führte zur Halbzeit verdient mit 4:0. Es hätte zur Pause auch 5:0 stehen können, doch Stefan Qualek vergab noch zwei hochkarätige Möglichkeiten (10., 34.). Bei seiner zweiten Chance wollte er freistehend über FCN-Keeper Tjarde Diercks lupfen – Schuster, bleib bei deinen Leisten!

„Wir hatten schon drei Angriffe, voll krass“

Die Nordenhamer Fans feierten die kleinen Dinge des Lebens. „Wir hatten schon drei Angriffe, voll krass“, sagte eine Zuschauerin. Eine echte Chance hatte der FCN bis zur Pause jedoch nicht.

Das änderte sich in den zweiten 45 Minuten. Zweimal waren die Hausherren einem Torerfolg sehr nahe. Ein Kopfball von Collin Rahms verfehlte knapp das Ziel (55.) und fünf Minuten vor dem Ende verhinderte TSV-Torhüter Dominik Such gegen Leon Lübken den Ehrentreffer (85.).

Auf der Gegenseite waren die Abbehauser noch viermal erfolgreich. Zudem traf Adriano Kerting noch den Pfosten (82.). Dass es noch eine Rote Karte für die Gäste gab, war auf die ungestüme Grätsche des gerade erst eingewechselten Dennis Haubold zurückzuführen. Mit gestrecktem Bein erwischte er seinen Gegenspieler – ein vertretbarer Platzverweis in einer ansonsten sehr fairen Partie.

Die Statistik

  • FCN: Tjade Diercks – Tamim Hamdard, Daniel Abels, Ben Göckemeyer, Jordan Saathoff, Collin Rahms, Malik Camdere, Kevin Erden, Kain Eike Nienaber, Leon Lübken, Mathis Heien; eingewechselt: Tristan Sewelies, Brian Mihola, Finley Sewelies, Jonas Gerlach.
  • TSV: Dominic Such – Marvin Barsch, Marc Tönjes, Stefan Qualek, Jonas Budde, Moritz Wickner, Paul Segebrecht, Sascha Otte, Jannes Müller, Niklas Böning, Adriano Kerting; eingewechselt: Niklas Kirsch, Jens Furche, Moritz Budde, Dennis Haubold.
  • Tore: 0:1 Kerting (3.), 0:2 Otte (19.), 0:3 Qualek (27.), 0:4 Otte (45.), 0:5 Segebrecht (58.), 0:6 Otte (68.), 0:7 Kerting (74.), 0:8 Budde (90.).
  • Rote Karte: Haubold (81., TSV).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen