Zwischen-Fazit: Flüssigkeitszufuhr spielt wichtige Rolle beim TSV III

"Reisegruppe unangenehm" feiert Mannschaft nach 2:7-Klatsche

Anzeige

Anzeige

Bald rollt (hoffentlich) wieder der Ball. Wir nutzen die Fußball-freie Zeit, um die Trainer der Wesermarsch-Teams nach einem Zwischenfazit zu fragen. Heute: Alexander Cassens, Trainer des TSV Abbehausen III in der 2. Kreisklasse Nord.

  • Wie zufrieden seid ihr mit dem bisherigen Saisonverlauf?
    Wir haben sicher hier und da unnötig Punkte liegen gelassen, aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden und glaube in den letzten 3 Spielen der Hinrunde geht noch was!
  • Welches Spiel ist dir in besonderer Erinnerung geblieben (positiv und/oder negativ)?
    Die Auswärts-Busreise nach Heidmühle war grandios. Man erlebt es nicht oft, dass man 2:7 an den Latz bekommt und nach dem Spiel von der „Reisegruppe unangenehm“ gefeiert wird und son einen guten Abend danach hat.
  • Wird euch in der Winterpause jemand verlassen?
    Niemand verlässt wirklich jemals die Dritte. Wir sind keine Mannschaft, sondern eine Lebenseinstellung!
  • Gibt es Neuzugänge?
    Ich habe noch 1-2 heiße Eisen im Köcher.
  • Sollte es im Frühjahr weitergehen: Welche sportlichen Ziele verfolgt ihr?
    Geil bleiben!
  • Wie haltet ihr euch während der Coronapause fit?
    Welche Pause? Wir kicken einmal die Woche fröhlich weiter. Wir haben 1 Woche Training pausiert und dann ging es weiter. Hopfen und malzhaltige Flüssigkeitszufuhr spielt in der Fitness-Erhaltung natürlich auch eine zentrale Rolle in der „Pause“.
  • Wann beginnt die Vorbereitung und habt ihr schon Testspiele vereinbart?
    Am 5. Januar hatten wir unser erstes Training. Testspiele:
    30. Januar, 11 Uhr: SC Ovelgönne (H)
    11. Februar, 19 Uhr: SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor (H)
    20. Februar, 11 Uhr: TV Esenshamm (H)

Anzeige