1. FC Nordenham zittert sich in die nächste Runde

Kreispokal-Achtelfinale: FCN setzt sich im Elfmeterschießen gegen den STV Wilhelmshaven durch

Anzeige

Der 1. FC Nordenham hat den Sprung ins Kreispokal-Viertelfinale geschafft. Der FCN siegte am Mittwochabend im Elfmeterschießen gegen den STV Wilhelmshaven mit 6:4. Nach der regulären Spielzeit stand es 3:3.

Gegen die klassentieferen Jadestädter entwickelte sich kein ansehnliches Spiel. Beide Seiten operierten überwiegend mit langen Bällen. Die Nordenhamer traten stark ersatzgeschwächt an. Im Tor stand Nachwuchskeeper Ken Berdan Kapakli, der in der 13. Minute das erste Mal hinter sich greifen musste. Zuvor hatte Azad Erdal Önder nach Kapakli-Querpass das 1:0 erzielt (7.).

Neffe des Spieler-Trainers wird zum Elfer-Helden

Nach dem 1:1 wurden harte Zweikämpfe geführt, weitere Tore fielen bis zur Pause jedoch nicht. Das änderte sich im zweiten Abschnitt. Fünf Minuten nach Wiederbeginn stellte Suayb Gürbüz auf 2:1, nur 120 Sekunden später gelang den Gästen nach einer Ecke das 2:2.

In der 57. Minute ging Wilhelmshaven erstmals in Führung. Spieler-Trainer Bünyamin Kapakli rettete die Gastgeber mit dem 3:3 nach Gürbüz-Zuspiel ins Elfmeterschießen. In diesem traf er selbst. Auch Jan-Luca Hedemann und Suayb Gürbüz verwandelten sicher.

Nun wurde Nachwuchs-Keeper Ken Berdan Kapakli, Neffe von Bünyamin, zum Helden. Er konnte zwei Schüsse abwehren und einmal zielte ein STV-Akteur über das Tor. Randnotiz: In der Schlussminute der regulären Spielzeit sah Ole Richter die Rote Karte.

Die Statistik

  • FCN: Ken Berdan Kapakli – Fynn Richter, Mathis Schultze, Yasin Kapakli, Leon Kerbstat, Bünyamin Kapakli, Mehmet-Emin Acar, Jan Luca Hedemann, Suayb Gürbüz, Azad Erdal Önder, Rouven Witt; eingewechselt: Ole Richter, Jannik Richter, Tobias Vöge
  • Tore: 0:1 Önder (7.), 1:1 M.-C. Decker (13.), 1:2 Gürbüz (50.), M.-C. 2:2 Decker (52.), 2:3 P. Dekker (57.), 3:3 B. Kapakli (71.)
  • Rote Karte: O. Richter (90., FCN)

Anzeige