Bjarne Bögers Doppelpack sichert TSV Abbehausen Auswärtssieg

Aufstiegsrunde: Grün-Gelbe gewinnen mit 3:1 beim VfL Oldenburg II

Anzeige

Der TSV Abbehausen hat in der Bezirksliga-Aufstiegsrunde sein letztes Hinrundenspiel mit 3:1 gegen den VfL Oldenburg II gewonnen. Dabei erzielte Bjarne Böger zwei Tore.

Am frühen Sonntagmorgen reiste das Team von Trainer Jörg Frerichs in die Huntestadt, um nun punktemäßig mit dem VfL gleichgezogen zu haben. Von Beginn hatten die Gäste das Spiel unter Kontrolle. Folgerichtig schoss Bjarne Böger seine Mannschaft in der 14. Minute in Führung.

Kühn schließt Solo ab

12 Minuten später hatte der TSV-Anhang erneut Grund zur Freude. Danny Kühn setzte von der Mittellinie zum Solo an, welches er mit einem gekonnten Schlenzer erfolgreich abschloss. Damit machte er in einer Szene alles besser als seine Schalker am Samstag gegen Bremen.

Anzeige (Markant Ellwürden)

„Wir müssen den Ball wieder länger in den eigenen Reihen halten“, rief Frerichs seiner Mannschaft gegen Ende der ersten Halbzeit zu. Denn in den letzten 10 Minuten bis zur Pause konnte sich Oldenburg ein wenig befreien. Eine echte Torchance sprang dabei jedoch nicht heraus. Auf der Gegenseite hatte Mustafa Seker ein „dickes Ding“ auf dem Fuß. So ging es mit dem 2:0 in die Pause.

Nach Gegentor ruhig weitergespielt

Kurz nach Wiederbeginn musste der ansonsten nicht viel geforderte TSV-Keeper Sören Büsing aber hinter sich greifen. Nach einem Pass ins Zentrum kam ein Oldenburger freistehend zwischen den beiden Abbehauser Innenverteidigern an den Ball. Er schloss den Schnittstellen-Pass mit dem 2:1 ab (50.).

Die Grün-Gelben ließen sich von dem Gegentor nicht beirren. Sie nahmen das Heft des Handelns wieder in die Hand. In der 65. Minute leistete sich der VfL-Außenverteidiger einen haarsträubenden Fehlpass durch die Mitte, den Bjarne Böger erlief und eiskalt zum 3:1 abschloss. Damit war die Partie entschieden und Abbehausen verpasste es, noch einen vierten Treffer nachzulegen.

Die Statistik

  • TSV: Sören Büsing – Maik Müller, Peter Neumann (68. Bennet Witt), Bjarne Böger, Andre Böse, Benjamin Weser (63. Mathis Heibült), Fabian Strauß (82. Sandro Kasper), Danny Kühn, Josif Radu (78. Filip Radu), Matthias Kemper, Mustafa Seker.
  • Tore: 1:0 Böger (14.), 2:0 Kühn (26.), 2:1 (50.), 3:1 Böger (56.).
Anzeige

Anzeige