Blexen holt Heimsieg – TKN mit Erfolg in der Oberliga

5:1-Sieg in Bad Pyrmont für TKN-Herren 30 in der Oberliga -  Herren 60 des TK Nordenham kassieren zweite Heimniederlage

Anzeige

Die Herren 30 des TK Nordenham meldeten sich nach ihrer klaren Auftaktniederlage mit einem fulminanten 5:1-Auswärtssieg beim TC Bad Pyrmont zurück und machten damit einen ersten Schritt Richtung Klassenerhalt in der Oberliga. Dagegen mussten die TKN-Herren 60 in der Nordliga mit 1:5 gegen den TC Wunstorf schon ihre zweite Heimniederlage einstecken. In der Bezirksliga gewannen die Herren 40 des Blexer TB ihr Auftaktmatch gegen den TC Cuxhaven mit 4:2, während ihre Vereinskameraden von den Herren 50 in der Bezirksklasse beim TSV Friesenstolz Riepe mit 2:4 unterlagen.

Nordliga Herren 60
TK Nordenham – TC Wunstorf 1:5

Beide Teams hatten ihre Auftaktmatches verloren und mussten daher Boden gut machen. In den Eröffnungseinzeln sah es für den TKN auch noch gut aus. An Position zwei musste Bernd Markowsky (LK 10) seinen Gegner (LK 12) im ersten Satz regelrecht klein arbeiten, um dann im zweiten Satz mit einer taktischen Meisterleistung überzeugend zu gewinnen.

Anzeige

Dagegen hatte der an Position vier für Karl Brandau eingesetzte Heinz Gulich (LK 15) es mit einem interessanten Gegner zu tun. Ingo Philipps (LK 15) hatte letztes Jahr das Mybigpoint-LK-Race mit 13.130 Punkten in 145 Turnierspielen bundesweit gewonnen. Aufgrund einer hohen Fehlerquote gab Gulich den ersten Satz gegen seinen fast fehlerfrei agierenden Gegner glatt ab, gewann dann aber den zweiten Durchgang dank seines druckvollen Spiels. Im entscheidenden Match-Tiebreak häuften sich zu Anfang wieder die Fehler, so dass Gulich schnell mit 0:6 im Rückstand lag. Diesen konnte er dann auch nicht mehr aufholen und der Sieg  ging an die Gäste.

In der zweiten Einzelrunde hatte man sich auf TKN-Seite mehr ausgerechnet, weil die Gäste zunächst auf ihren Spitzenspieler  verzichteten. Jedoch hatte Heinrich Schütte im Topspiel gegen die etatmäßige Nummer zwei genauso wenig eine Chance, wie Reiner Indorf an Position drei. So lag man vor den abschließenden Doppeln mit 1:3 im Rückstand und musste bei der Doppelaufstellung um Schadensbegrenzung bemüht sein, zumal die Gäste dort doch noch ihre Nummer eins aufboten. Gegen die Spitzenpaarung waren dann auch Indorf/Brandau chancenlos, während das zweite Doppel Markowsky/Gulich auf einem guten Weg war. Aber im ersten Satz vergab man eine 5:0-Führung, gewann zwar den zweiten Durchgang, verlor dann aber knapp im Match-Tiebreak.

Ergebnisse

  • Heinrich Schütte 2:6, 2:6
  • Bernd Markowsky 7:5, 6:2
  • Reiner Indorf 2:6, 2:6
  • Heinz Gulich 0:6, 6:4, 3:10
  • Indorf/Karl Brandau 2:6, 2:6
  • Markowsky/Gulich 5:7, 6:2, 7:10
Die Bilder
Oberliga Herren 30
TC Bad Pyrmont – TK Nordenham 1:5

In diesem für den Abstieg schon vorentscheidenden Spiel konnten sich die TKNer vom Gesamtergebnis recht deutlich durchsetzen. Jedoch waren alle Matches sehr umkämpft und eng. Beide Mannschaften hatten ihre Auftaktspiele am ersten Spieltag gegen die Meisterschaftsfavoriten mit 0:6 verloren und standen unter Zugzwang.

Die Gäste kamen mit dem Druck besser klar und profitierten auch ein wenig aufgrund des jüngeren Alters, obwohl die Gastgeber nach Leistungsklassen etwas besser eingestuft waren. Schon in der ersten Einzelrunde kam es an Position zwei zum Duell der beiden Team-Oldies. Der 40-jährige Mark Fitschen (LK 7) traf auf den 52-jährigen deutschen Ranglistenspieler Dieter Plöger (Herren 50 Nr. 72/LK 6) und musste bei seinem Zwei-Satz-Sieg Schwerstarbeit leisten. Nicht viel besser erging es Mannschaftsführer Christopher Brandau (LK 8) an Position vier, wo er erstmals seinen 13 Jahre älteren Kontrahenten  (LK 8) nach drei früheren Punktspiel-Niederlagen besiegen konnte.

Im Spitzenspiel traf Stefan Harms (LK 6) auf den 10 Jahre älteren Vereinstrainer der Gastgeber (LK 6) und behauptete sich in zwei Sätzen, darunter ein Tiebreak. An Position drei spielten die beiden Team-Youngster gegeneinander, wobei Steffen Trumpf (LK 8) etwas klarer die Oberhand gegen seinen Gegner (LK 7) behielt.

Damit stand der Gesamtsieg schon vor den abschließenden Doppeln fest. Hier wechselten beide Teams jeweils einen neuen Spieler ein. Auf Seiten des TKN ersetzte Dennis Klahn Christopher Brandau und spielte mit Mark Fitschen im zweiten Doppel, das sie auch sicher nach Hause brachten. Die erste Paarung bildeten Harms/Trumpf und die mussten sich nach hartem Kampf im entscheidenden Match-Tiebreak mit 9:11 geschlagen geben. Am nächsten Wochenende kann der Aufsteiger zu Hause gegen den bisher sieglosen Tabellenletzten DSV 1878 Hannover einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt tun.

Ergebnisse

  • Stefan Harms 6:2, 7:6
  • Mark Fitschen 7:5, 6:4
  • Steffen Trumpf 6:1, 6:3
  • Christopher Brandau 7:6, 6:2
  • Harms/Trumpf 6:4, 3:6, 9:11
  • Fitschen/Dennis Klahn 6:3, 7:5
Bezirksliga Herren 40
Blexer TB – TC Cuxhaven 4:2

Als Aufsteiger legte die unter dem Blexer TB startende Nordenhamer Spielgemeinschaft in ihrem Auftaktmatch einen verheißungsvollen Start hin. Schon mit vier Einzelsiegen sorgten sie für klare Verhältnisse und stellten den Gesamtsieg vor den Doppeln sicher. Zunächst sorgten die beiden TKNer Marco Schnakenberg und Björn Müller in den Eröffnungseinzeln für Zwei-Satz-Siege. Dann konnte sich der vom TC Stadland kommende Robert Parkitny im Topspiel ebenfalls in zwei Sätzen durchsetzen.

Etwas mehr Mühe hatte der im Sommer für den TC Burhave startende Sascha Lehmann in seinem Spiel, wo er sich knapp im Match-Tiebreak des dritten Satzes durchsetzen konnte. In den Doppeln hat das Team aber noch etwas Luft nach oben, denn die Spitzenpaarung Parkitny/Müller verlor überraschend ihr Match. Während die beiden neu ins Spiel genommenen Peter Jessen als Blexer Mannschaftsführer und Jan Wachtendorf nach gewonnenen ersten Satz noch im Match-Tiebreak knapp unterlagen.

Ergebnisse 

  • Robert Parkitny 6:4, 6:3
  • Marco Schnakenberg 6:4, 7:5
  • Sascha Lehmann 3:6, 6:3, 13:11
  • Björn Müller 6:0, 6:3
  • Parkitny/Müller 6:7, 1:6
  • Peter Jessen/Jan Wachtendorf 7:6, 2:6, 11:13
Die Bilder
Bezirksklasse Herren 50
TSV Friesenstolz Riepe – Blexer TB 4:2

Der ersatzgeschwächt angetretene Absteiger zog sich beim neuen Tabellenführer noch achtbar aus der Affäre. Das lag vor allem an Spitzenspieler Gregory Grodek, der als einziger sein Einzel gewinnen konnte und auch anschließend mit Rüdiger Kronschnabel im Doppel die erste Paarung knapp in  zwei Tiebreaks gewann. Kronschnabel verpasste das mögliche Remis in seinem Einzel durch eine knappe Drei-Satz-Niederlage im Match-Tiebreak.

Ergebnisse

  • Gregory Grodek 6:3, 6:4
  • Rüdiger Kronschnabel 7:5, 2:6, 5:10
  • Carsten Büsing 1:6, 1:6
  • Rolf Bultmann 0:6, 1:6
  • Grodek/Kronschnabel  7:6, 7:6
  • Büsing/Bultmann 1:6, 1:6
Regionsliga Herren 40
TV Schweewarden – TC Osterholz-Scharmbeck 1:5

Ergebnisse:

  • Frank Kellermeier 5:7, 6:7
  • Rolf Hasselbusch 0:6, 3:6
  • Jens Hasselbusch 3:6, 2:6
  • Jens Knauff 2:6, 1:6
  • Kellermeier/R. Hasselbusch 6:2, 6:2
  • J. Hasselbusch/Knauff 2:6, 2:6
Bremerhavener TV II – SV Brake II 5:1

Ergebnisse:

  • Patrick Arndt 1:6, 1:6
  • Ralf Milbratz 6:4, 6:7, 10:6
  • Arno de Wyl 2:6, 1:6
  • Jochen Beste 1:6, 5:7
  • Arndt/Milbratz 6:7, 4:6
  • de Wyl/Beste 0:6, 0:6
Anzeige

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen