Böning-Elf findet zurück in die Spur

SC Ovelgönne siegt beim Tabellenletzten 1. FC Ohmstede III mit 4:1

Anzeige

Erstmals in dieser Saison konnte Sascha Böning, Trainer des SC Ovelgönne, darauf verzichten, seinen Kader mit Spielern aus der zweiten Mannschaft aufzufüllen. „Die Urlaubszeit ist vorbei. Die Verletzten kommen nach und nach zurück“, freut sich der Übungsleiter, dessen Team die Pflichtaufgabe beim punktlosen 1. FC Ohmstede III souverän meisterte (4:1).

„Wir haben die Begegnung ziemlich sicher gewonnen und das Spiel dominiert. Der Spaß kehr zurück“, freute sich Böning über den Auswärtssieg. Seine Mannschaft komme ins richtige Fahrwasser. „Wir haben den Ball schon gut laufen lassen.“

Khalil El-Maoulo schnürt Doppelpack

Zur Pause stand es dank eines Treffers von Khalil El-Maoula 1:0 (32.). Nach Wiederbeginn sorgten Luca Stephan (63.), Khalil El-Maoula (66.) und Tobias Heinemann (73.) für klare Verhältnisse. Das 1:4 in der Nachspielzeit war nur noch ein Schönheitsfehler. „Wir hätten auch höher gewinnen können“, meinte Böning.

Anzeige

Die Statistik

  • SCO: Julien Schmikale – Julian Heyer, Tobias Heinemann, Marvin Müller, Tim Meischen, Luca Stephan, Khalil El-Maoula, Mavin Seif, Daniel Meischen, Finn Osterloh, Christoph Hilpert; eingewechselt: Eike Frerichs, Marius Hoppe, Marcel Ebert
  • Tore: 0:1 El-Maoula (32.), 0:2 Stephan (63.), 0:3 El-Maoula (66.), 0:4 Heinemann (73.), 1:4 Kleinke (90.+1)

Anzeige (Markant Ellwürden)