Bootcamp sucht Bauernhof

Nach Wegzug von Joost Wopereis suchen die Bootcamper eine neue Bleibe zum Trainieren

Nicht nur der Teil-Lockdown drückt zurzeit die Stimmung der Bauernhof- Bootcamp-Teilnehmer und insbesondere auch des Trainers Michael Taylor. Nun kommen auch Standort-Sorgen hinzu. Joost Wopereis hat sich, gemeinsam mit seiner Frau und seinen Kindern, entschlossen, wieder in die alte Heimat zurück nach Holland zu gehen. Dessen Bauernhof inklusive des gesamten Grundstückes, auf dem eben auch immer das Bootcamp stattgefunden hat, ist verkauft. Das Bootcamp kann dort nicht mehr stattfinden.

Somit muss sich der drill instructor Michael Taylor auf die Suche nach einem neuen Trainingsstandort machen.  In den letzten 2 Jahren ist die Teilnehmerzahl stetig gestiegen und die Bootcamp-Fangemeinde immer größer geworden.

Zentral gelegener Bauern- oder Resthof gesucht

Zusätzlich kamen zwischendurch auch immer wieder Mannschaften verschiedener Sportarten, um mal eine ganz andere Trainingseinheit zu absolvieren. Auch die Medien wie Zeitung und lokale Fernsehsender trugen zum positiven Ansehen des mal ganz anderen Trainings bei. Somit wäre es sehr schade, wenn das Camp in dieser Form nicht mehr weitergeführt werden könnte.

Anzeige

Michael Taylor ist intensiv auf der Suche nach einer neuen Trainingslocation und auch schon mit einigen wenigen Interessenten im Gespräch, der perfekte Platz ist aber noch nicht gefunden. Schön wäre natürlich wieder ein möglichst zentral gelegener Bauern- oder Resthof, damit der Bauernhof-Bootcamp-Charakter erhalten bleiben kann. Sollte es den ein oder anderen Interessenten geben, darf er sich gerne direkt mit Michael Taylor in Verbindung setzen. (mike575taylor@hotmail.com)

Somit bleibt nur zu hoffen, dass, sobald es wieder möglich ist, den Outdoorsport in Gruppen auszuführen, bis dahin dann vielleicht schon ein neuer Standort gefunden ist und es wieder voller Power mit dem Bootcamp-Training starten kann.

Anzeige