Brake gewinnt Landesliga-Spitzenspiel

A-Jugend des SVB siegt 2:1 gegen SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte - Spitzen-Trio führt Landesliga punktgleich an

Anzeige

So eng wie in der A-Jugend-Landesliga geht es selten zu. Nach dem 2:1-Erfolg des SV Brake gegen den SV Viktoria Georgsmarienhütte haben nicht nur diese beiden Teams 15 Punkte auf dem Konto. Der Spitzenreiter VfL Oldenburg bringt es ebenfalls auf diese Punktzahl. Der Tabellenvierte Kickers Emden hat 14 Zähler.

Die zahlreichen Zuschauer sahen ein Spitzenspiel auf hohen Niveau. „Es ging rauf und runter. Beide Teams zeigten von der ersten Minute an, dass sie die Partie gewinnen wollten“, sagte SVB-Trainer Lars Bechstein.

Joris Langerenken steht einem Torerfolg im Weg

Die ersten beiden Chancen gehörten den Gästen. Beide Male konnte SVB-Keeper Joris Langerenken glänzend parieren.“Danach übernahmen wir das Kommando und hätten durch Jan Speer, Simon von Seggern und Fynn Richter mit 1:0 in Führung gehen können“, so Bechstein.

Anzeige

Georgsmarienhütte blieb durch schnellen Konter-Fußball stets gefährlich, sodass die Abwehr um den stark spielenden Joost Folkens viel Arbeit zu verrichten hatte. Die meisten Angriffe konnte die Braker Hintermannschaft abwehren.

Joost Folkens erzielt den Führungstreffer

In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter. Beide Mannschaften schlugen ein hohes Tempo an. In der 63. Minute fiel das 1:0 für den SVB. Nach einer Ecke verlängerte Jonas Kühl den Ball per Kopf zu Joost Folkens, der einnetzte.

„Danach erhöhten die Gäste sofort die Aggressivität in den Zweikämpfen, zogen das enorme Tempo nochmals an und erarbeiteten sich Torchancen. Die Folge war der nicht unverdiente Ausgleich“, berichtete Bechstein.

Traumtor von Fynn Richter zum 2:1

Nach dem 1:1 (75.) schlugen die Hausherren sofort zurück. Fynn Richter hämmerte den Ball aus 35 Metern in den Giebel (76.). In der Schlussphase warf Georgsmarienhütte alles nach vorne. Mit den letzten Körnern verteidigten die Braker den knappen Vorsprung.

„Das war eine Top-Leistung meiner Mannschaft. Der eine oder andere Spieler ist zum Ende physisch an seine Grenzen gekommen. Wollen wir  am Saisonende oben stehen, müssen wir daran arbeiten“, meinte der SVB-Trainer.

Die Statistik

  • SVB: Joris Langerenken – Simon von Seggern, Fynn Richter, Jan Speer, Ilhan Tasyer, Emre Acar, Noah Kreutz, Finn Landwehr, Joost Folkens, Jonas Kühl, Tarik Maltas; eingewechselt: Julian Müller, Justin Otholt, Niclas Franz, Nico Seidler.
  • Tore: 1:0 Folkens (63.), 1:1 Ndombasi (75.), 2:1 Richter (76.).

Die Bilder

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen