Braker Machtdemonstration in Delmenhorst

Sabrina Warns trifft beim 6:1-Erfolg der Kreisstädterinnen beim TV Jahn Delmenhorst drei Mal

Anzeige

Die Fußballerinnen aus der Kreisstadt hatten kein Erbarmen mit dem bereits abgestiegenen TV Jahn Delmenhorst II und schossen sich beim 6:1-Auswärtssieg den Frust von der Seele. Das Spiel war bereits nach einer halben Stunde entschieden. Sabrina Warns traf drei Mal.

Ähnlich überlegen wie beim 3:1 Auswärtssieg im Bezirkspokalhalbfinale ließen die Brakerinnen ihrem Gegner keine Chance und zeigten von Beginn an, in welche Richtung die Partie verlaufen würde.

Kerryn Heise eröffnet den Torreigen

Die Gäste ließen sich vom Fehlen Marieke Schnares nicht beirren und legten los wie die Feuerwehr. Nach 19 Minuten gelang die Führung. Kerryn Heise verwertete einen langen Ball unten rechts im Toreck. „Das Tor bewies sich als Dosenöffner für’s Spiel. Wir konnten attraktiven Fußball spielen und standen gleichzeitig hinten felsenfest“, sagte SVB-Trainer Jonny Peters.
Nur fünf Minuten später folgte das 2:0 durch Sabrina Warns.

Anzeige

Der darauffolgende Treffer von Jennifer Dirks hatte Seltenheitswert. Die Mittelfeldspielerin hob den Ball von der Außenlinie über die gegnerische Torhüterin und machte damit nach nur 27 Minuten schon alles klar. Noch vor der Pause legte Kerryn Heise das Kopfballtor von Sabrina Warns zum 4:0 auf. Die Delmenhorsterinnen hatten in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Gelegenheit.

Carina Bakenhus setzt den Schlusspunkt per Lupfer

Peters wechselte in der zweiten Halbzeit munter durch, zudem schaltete sein Team zwei Gänge zurück. Delmenhorst kam etwas besser in die Partie, verschont vor weiteren Treffern blieben sie dennoch nicht: Sabrina Warns umkurvte nach einem langen Ball die Torhüterin und schob ein. Nach ihrem Hattrick steht sie mit nun 24 Toren weit vorne in im Rennen um die Torschützenkrone.

Immerhin gelang dem TV Jahn der Ehrentreffer durch Pia Brinkmann.

Den Schlusspunkt setzte Carina Bakenhus mit einem Lupfer zum 6:1.

Zweimal gegen den Landesliga-Meister

„Bei sechs erzielten Treffern auf fremder Spielstätte kann man nicht viel falsch gemacht haben. Wir haben das gemacht, was wir in den letzten beiden Partien versäumt haben, nämlich schnellen, guten Fußball gespielt und unsere Chancen genutzt“, sagte Peters. „Unseren Glückwunsch an den verdienten Meister SV DJK Schlichthorst“, fügte er an.

Bei sechs erzielten Treffern auf fremder Spielstätte kann man nicht viel falsch gemacht haben.
Jonny Peters, Trainer SV Brake

Der SVB bestreitet in der Saison 2018/19 noch zwei Spiele, beide Male auswärts beim Landesliga-Meister. Zunächst das Landesliga-Saisonfinale am 26. Mai (So) und anschließend das Bezirkspokal-Endspiel am 2. Juni (So).

Die Statistik

  • SVB: Mirja-Franziska Fleischer – Josephine Schnibbe, Liza Seelemeyer (65. Cäcilie Grubich), Sarina Büsing, Jennifer Dirks, Louisa Hollmann (54. Jana-Paulina Schäck), Kerryn Heise (C), Sabrina Warns, Carina Bakenhus, Jasmin Heisig (74. Kerstin Busse), Kristin Mählmann (65. Alina Wieting)
  • Tore: 0:1 Kerryn Heise (19.), 0:2 Sabrina Warns (24.), 0:3 Jennifer Dirks (27.), 0:4 Sabrina Warns (37.), 0:5 Sabrina Warns (77.), 1:5 Pia Brinkmann (80.), 1:6 Carina Bakenhus (83.).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen