Brakerinnen verlieren gegen effektive Gastgeber

SVB muss eine 0:2-Niederlage gegen den DJK-SV Bunnen hinnehmen

Anzeige

Die erhoffte Antwort auf die 0:3-Heimniederlage gegen Neuenkirchen blieb aus für den SV Brake. Am vierten Spieltag der Landesliga Weser-Ems setzte es eine 0:2-Niederlage beim DJK-SV Bunnen. Die Cloppenburgerinnen nutzten ihre Chancen effizient.

Aufgrund der großen Verletzungssorgen mussten mehrere Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft mitspielen und schlugen sich teilweise überragend. „Ein besonderes Lob für ihre Leistung gebührt Svea Pieritz, die als Aushilfe trotz ihrer 17 Jahre ein überragendes Spiel machte“, freute sich SVB-Trainer Jonny Peters.

Jennifer Dirks spielt gegen ehemalige Zweitliga-Akteurin

Der Übungsleiter bot überraschenderweise Jennifer Dirks in der Innenverteidigung auf: „Jennifer agierte als direkte Gegenspielerin von Jessica Müller, um die ehemalige Spielerin der zweiten Bundesliga aus dem Spiel zu nehmen. Sie erledigte diese Aufgabe hervorragend.“

Anzeige

Die Gäste waren zunächst darauf konzentriert, die Null in der Defensive zu halten. „Kämpferisch zeigten wir eine vorbildliche Leistung, das Spielerische war nicht allzu überzeugend. Wir standen defensiv allerdings sehr gut“, berichtete Peters. In der Tat hatte Bunnen große Probleme, sich Chancen zu erspielen beziehungsweise der Gefahrenzone überhaupt nahe zu kommen.

Strittiger Führungstreffer

Erst in der Schlussphase wurde es gelegentlich brenzlig für die Brakerinnen. Der Führungstreffer durch Jule Düker fiel unter großer Aufregung. Der Ball schien bereits im Aus, weshalb die Kreisstädterinnen dem Spielgeschehen kurzzeitig keine Aufmerksamkeit mehr schenkten. Schiedsrichter Hannes Hettwer sah das Spielgerät allerdings noch im Spielfeld und ließ weiterlaufen. Düker konnte nach einem Querpass ohne Gegenwehr einschieben.

„Dieses Tor hätte niemals fallen dürfen. Hier passt die Phrase ‚Spielen, bis der Schiri pfeift‘. Dennoch eine grobe Fehlentscheidung“, ärgerte sich Peters. Er stelle taktisch anschließend um und beorderte außerdem Jennifer Dirks in den Angriff. Ein Schachzug, der sich rächen sollte.

Ein ärgerliches Ergebis

Jessica Müller schnappte sich ohne ihre Aufpasserin den Ball und beförderte ihn per Bogenlampe hinter die Linie, SVB-Torhüterin Aylin Helmts machte hierbei keine gute Figur.

Ich möchte nicht sagen, der Sieg für Bunnen sei nicht verdient, aber aus unserer Sicht ist es ein ärgerliches Resultat. Wir haben im gesamten Spiel zwei Chancen zugelassen und fahren nun mit leeren Händen nach Hause.
Jonny Peters, Trainer SV Brake

„Ich möchte nicht sagen, der Sieg für Bunnen sei nicht verdient, aber aus unserer Sicht ist es ein ärgerliches Resultat. Wir haben im gesamten Spiel zwei Chancen zugelassen und fahren nun mit leeren Händen nach Hause“, so Peters.

Die Statistik

  • SVB: Aylin Helmts – Sarina Büsing, Jennifer Dirks (C), Sarah Helmts, Svea Pieritz, Sabrina Warns (76. Lena Kemmeries), Elice Arndt, Carina Bakenhus, Jasmin Heisig, Kristin Mählmann, Kerstin Busse (52. Mouna Nitsche)
  • Tore: 1:0 Düker (72.), 2:0 Müller (80.).

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen