Dardan Mehmeti ebnet der SG den Weg zum Klassenerhalt

SG Burhave/Stollhamm gewinnt mit 4:3 beim Heidmühler FC II - Mehmeti mit drei Toren

Nach zehn Spielen stand die SG Burhave/Stollhamm abgeschlagen auf dem letzten Platz. Nach einer furiosen Aufholjagd ist sie nur noch einen Sieg vom vorzeitigen Klassenerhalt entfernt. Nach dem 4:3-Erfolg am Freitagabend beim Heidmühler FC II kann die SG am kommenden Wochenende gegen RW Sande den Sack zu machen.

Maßgeblich an der guten Ausgangslage beteiligt ist Dardan Mehmeti, der erneut 500 Kilometer Anreise auf sich genommen hat, um sein Team im Abstiegskampf zu unterstützen. Er schoss mit einem Doppelpack (3., 36.) die Gäste auf die Siegerstraße. Mit einem Distanzschuss erhöhte Jakob Rohde noch vor der Pause auf 3:0 (45.).

Heidmühle macht aus einem 0:3 ein 3:3

„Zur Pause hat Heidmühle fünfmal gewechselt. Wir wussten, dass die Partie noch nicht entschieden war“, berichtete Julian Hasemann, der den zweiten Treffer vorbereitet hatte. So kam es dann auch. Die Friesländer hatten nach Wiederbeginn mehr vom Spiel und egalisierten bis zur 68. Minute den Rückstand.

Anzeige

Die Begegnung drohte zu kippen, doch nach dem 3:3 fanden die Butjenter wieder zu ihrem Spiel. In der 72. Minute bediente Hasemann den dreifachen Torschützen Mehmeti. „Danach wurde es noch zwei- oder dreimal gefährlich, aber unser Keeper Marvin Wieting war stets auf dem Posten“, so Hasemann.

Anzeige