Dicke Überraschung: SVB-C-Jugend bezwingt Spitzenreiter

3:2-Erfolg gegen den VfL Oldenburg - Testspiel vor 3 Monaten noch mit 1:9 verloren

Anzeige

Die C-Junioren des SV Brake feierten am Wochenende eine dicke Überraschung und gewannen das Heimspiel gegen den bisherigen Tabellenführer VfL Oldenburg mit 3:2 (1:1). Dieser Erfolg ist umso höher anzuordnen, da man vor drei Monaten gegen den selben Gegner in einem Testspiel noch beim 1:9 chancenlos war.

Die Gäste waren von Beginn an optisch überlegen, doch die Braker Defensive stand zunächst sehr sicher. Auf der anderen Seite zeigten die Braker in der Offensive, dass gegen den Favoriten etwas möglich ist. Trotzdem gingen die Gäste in Führung. Nach einem abgeblockten Schuss kam Lasse Mika Becker erneut an den Ball und traf von der Strafraumkante zur Führung. Kurz vor der Pause der verdiente Ausgleich. Einen Schuss von Lars Nickel konnte der Schlussmann nicht festhalten, sodass Ole Dombrowski den Ausgleich erzielen konnte.

Luka Finn Alter trifft zum umjubelten Siegtreffer

Im zweiten Abschnitt gingen die Braker mit dem ersten Angriff sogar in Führung. Nach Flanke von Lars Nickel war Can Özdil per Kopf erfolgreich. Die Oldenburger antworteten sofort mit vielen gefährlichen Angriffen, doch die Braker Defensive konnte die Angriffe (teilweise auch mit etwas Glück) unbeschadet überstehen. Doch für den zu diesem Zeitpunkt überfälligen Ausgleich sorgte Rajko Coric in der 47. Minute.

Anzeige

Die Braker schafften es in den letzten 20 Minuten wieder, die Partie offener zu gestalten. Oldenburg blieb spielbestimmend, kam jedoch zu weniger klaren Chancen. Auf der anderen Seite hatte Marvin Mählmann sechs Minuten vor dem Ende eine große Chance zur Führung, doch er verzog aus 10 Metern denkbar knapp. Kurze Zeit später war es erneut Mählmann, der den Abschluss kam. Sein geblockter Schuss landete bei Luka Finn Alter, der aus wenigen Metern für die viel umjubelte Führung sorgte. Die Schlussphase überstanden die Braker unbeschadet und jubelten am Ende über drei Punkte gegen den VfL Oldenburg.

„Kompliment an unsere Jungs. Die Mannschaft hat sich heute für den tollen Kampf mit drei Punkten belohnt,“ sagte Trainer Denis Graz nach dem Spiel.

Die Statistik

  • SVB: Yannis Graz, Lars Nickel, Marvin Binz, Linus Gerhardt, Haroon Noori, Thietje Koch, Marvin Mählmann, Christian Kreutzmann, Liam Meißner, Ole Dombrowski, Seyhan Özdemir; Can Özdil, Luka Finn Alter, Enkelejd Blakqori, Leon Gloystein
  • Tore: 0:1 Lasse Mika Becker (15.), 1:1 Ole Dombrowski (32.), 2:1 Can Özdil (38.), 2:2 Rajko Coric (47.), 3:2 Luka Finn Alter (66.)

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen