Ein Punkt, der noch Gold wert sein könnte

Oberliga: Elsflether TB und der TuS Rotenburg trennen sich am Montagabend 22:22

Anzeige

Anzeige

Einen weiteren Schritt in Richtung Oberliga-Klassenerhalt ist der Elsflether TB am Montagabend im Nachholspiel gegen den TuS Rotenburg gegangen. Das Match endete 22:22, durch den Punktgewinn hat der ETB nun einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge.

„Wir haben im Angriff nicht das beste Spiel gezeigt, dafür aber gut verteidigt und mit unseren beiden Torhütern einen sicheren Rückhalt gehabt“, sagte ETB-Abteilungsleiter Sascha Klostermann. Bei normaler Chancenverwertung wäre ein Sieg möglich gewesen. „Wir haben einfach zu viele Fahrkarten geworfen.“

Gäste führen zwischenzeitlich mit 3 Toren

Es war von Beginn an ein enges Spiel. Die Gäste konnten sich nach 28 Minuten einmal auf 3 Tore absetzen (9:12). Zur Pause verkürzte Elsfleth den Rückstand aber wieder auf 2 Tore (11:13) und stellte direkt nach Wiederbeginn den Ausgleich her (13:13).

Danach zog Rotenburg nochmals auf drei Tore davon (13:16, 14:17), ehe die Hausherren am Zug waren und nach 55 Minuten mit 21:19 führten. Durch einen 3:0-Lauf gingen die Gäste vier Minuten vor dem Ende mit 21:22 in Führung. In den verbleibenden vier Minuten fiel nur noch ein Tor – für den ETB zum 22:22.

Noch zwei Spiele

„Wir hätten gerne zwei Punkte geholt, nehmen aber auch den einen Zähler gerne mit“, sagte Klostermann.

Am kommenden Sonntag steigt das letzte Heimspiel (17 Uhr) gegen den HC Bremen. Am Dienstag gastiert der ETB zum Abschluss bei der SG Achim/Baden.

Die Statistik

  • ETB: Marcel Völkers/Matthias Wagenaar – Chris Danielzik (3), Florian Doormann (4), Jo-Fokke Blohm, Lasse Pape (4), Philipp Bolte, Henrik Tolck (3), Bastian Rambau (5), Sascha Klostermann, Fynn Oberegger (3).

Die Bilder

Anzeige

Anzeige