Ein Sieg für den SV Brake beim Heimspieltag

Niedersachsenliga: Kreisstädterinnen fahren Sieg gegen FTSV Jahn Brinkum ein - Knappe Niederlage gegen TSV Victoria Linden

Anzeige

Der SV Brake hat am vergangenen Sonntag einen Niedersachsenliga-Heimspieltag veranstaltet. Es waren die vorerst letzten Spiele der Kreisstädterinnen, denn aufgrund der Corona-Pandemie wird die Saison ausgesetzt. Zum Abschluss des Jahres gab es einen Sieg und eine Niederlage für den SVB.

Gegen den FTSV Jahn Brinkum setzten sich die Gastgeberinnen nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (2:2) bis zur Pause auf 6:2 ab. „Wir waren gut auf den Gegner eingestellt und stellten eine gute Abwehr“, sagte SVB-Spieler-Trainerin Nantje Bache. „In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel souverän nach Hause gebracht.“ So gewann Brake mit 9:5.

Einbruch nach dem Seitenwechsel

Im zweiten Spiel ging es gegen Aufsteiger TSV Victoria Linden. „Ein sehr schneller und weniger Gegner“, berichtete Bache. Ihr Team spielte eine tolle erste Hälfte und führte schnell mit 3:0. Auch zur Pause lagen die Brakerinnen in Front (9:6).

Anzeige

Anzeige

„Doch die zweite Halbzeit haben wir verschlafen. Es war, als wäre eine andere Mannschaft als in der ersten Hälfte aufs Feld gegangen“, berichtete Bache. Linden holte den Rückstand auf und gewann am Ende mit einem Korb (13:14).

Die Statistik

  • SVB: Nantje Bache, Nele Bruns, Rieke Hagen, Lena Hagen, Lea Lüers, Cristin Thimm, Jette Sophie Stührenberg, Jokea Allmers.

Die Bilder

Anzeige