Elsflether TB gelingt die Revance

24:22-Sieg beim TSV Altenwalde - Platz 3 in der Landesliga

Es dauerte bis zur 55. Minute, ehe die Landesliga-Handballerinnen des Elsflether TB beim TSV Altenwalde erstmals durch einen Treffer der 13-fachen Torschützin Laura-Sophie Lissewski in Führung gingen. Danach ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und feierten einen 24:22-Auswärtserfolg.

Das Hinspiel hatten die Elsfletherinnen im Oktober noch mit 28:33 verloren. Daher wollten sie sich die Punkte auswärts wiederholen. Nach den ersten 30 Minuten sah es jedoch nicht danach aus. Zur Pause lag der ETB mit 9:13 in Rückstand.

Steigerung nach dem Wechsel

„Wir haben zu viele technische Fehler gemacht, sodass die Gastgeberinnen zahlreiche Tempogegenstöße erfolgreich abschließen konnten“, berichtete ETB-Trainer Sascha Klostermann. Die Abwehr habe dennoch gut gestanden, wenn es sich um das Positionsspiel handelte. „Wenn wir uns aber die Bälle in der Vorwärtsbewegung klauen lassen, dann bringt auch die gute Defensive nichts“, sagte Klostermann.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach Wiederbeginn reduzierten die Gäste ihre Fehleranzahl deutlich. Sie verteidigten hart, aber fair und die Abwehr verschob gut. Nach und nach holten die Elsfletherinnen den Rückstand auf. Nach der ersten Führung (20:19) wollten die ETB-Frauen sich das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen lassen. Nach Treffern von Franziska und Charlotte Sommer hieß es 22:19. Die 2-Tore-Führung hatte bis zur Schlusssirene Bestand.

„Wir haben schon bessere Spiele gemacht. Über Kampf, Ehrgeiz, Motivation und eine geschlossene Mannschaftsleistung sind wir dennoch zum Sieg gekommen. Das macht Mut für die kommende Aufgaben“, so Klostermann.

Die Statistik

  • ETB: Anika Driesner – Franziska Sommer (4), Marie Lübben, Paula Molzahn, Charlotte Sommer (5), Sarah Stellmann, Laura-Sophie Lissewski (13), Hanna Knüppel (1), Nina Hedemann, Wiebke Richter, Kira Birken (1).

Anzeige