Elsflether TB ist nach langer Pause direkt erfolgreich

Team von Trainer Sascha Klostermann gewinnt mit 26:19 gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

Anzeige

Monatelang mussten die Landesliga-Handballerinnen des Elsflether TB auf ein Punktspiel warten. Am Dienstagabend war es dann soweit. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg gastierte in der Stadthalle. Das Team von Trainer Sascha Klostermann löste die Aufgabe über weite Strecken souverän und freute sich über einen 26:19-Heimerfolg.

Die Gastgeberinnen legten einen ausgezeichneten Start hin. In der Abwehr standen sie sicher und gingen hohes Tempo in der Vorwärtsbewegung. Der Lohn: Nach 9 Minuten führte der ETB mit 5:1. „Die Gäste haben zunächst kein Mittel gefunden, unsere 6:0-Abwehr zu überwinden“, sagte Klostermann.

Vier-Tore-Führung zur Pause

Mitte der ersten Halbzeit kamen die Elsfletherinnen ab und an ins Wanken. Die HSG erhöhte die körperliche Intensität und verteidigte nun körperbetonter. So kämpfte sich der Gast auf 11:9 (27.) heran. Das Klostermann-Team behielt aber einen kühlen Kopf und warf zur Pause eine 4-Tore-Führung heraus (14:10).

In der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs schmolz der Vorsprung dahin. Bookholzberg kam bis auf 17:16 heran. „Wir haben uns davon nicht beirren lassen und unser Spiel durchgezogen“, so der Coach.

So knüpfte Elsfleth in der Schlussviertelstunde wieder an die starke Anfangsphase der ersten Halbzeit an und gewann am Ende verdient. „Der Kampf hat sich gelohnt. Wir hätten unsere Außenspielerinnen noch häufiger einsetzen können, dann wären zwischenzeitlich weitere Tore möglich gewesen. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Unsere beiden Torhüterinnen haben gut gehalten.“ Durch den Erfolg rückte der ETB auf Platz 4 vor.

Die Statistik

  • ETB: Katharina-Luisa Hennig/Anika Driesner – Franziska Sommer (1), Shelby-Tessa Lameyer (2), Paula Molzahn (1), Charlotte Sommer (8), Laura-Sophie Lissewski (9), Hanna Knüppel, Nina Hedemann (1), Wiebke Richter (1), Kira Birken (3).

Die Bilder

Anzeige