Elsflether TB verbleibt in der Oberliga

Bereits am Samstag steht der Klassenerhalt aufgrund der anderen Ergebnisse fest -

Anzeige

Der Elslfether TB hat am Wochenende den Klassenerhalt in der Oberliga gefeiert. Der stand bereits vor dem letzten Heimspiel am Sonntag gegen den HC Bremen (26:26) fest, da die Konkurrenz im Tabellenkeller nicht gewinnen konnte.

Die Gastgeber fanden laut ETB-Abteilungsleiter Sascha Klostermann zunächst schwer ins Spiel. „Wir haben gegen die Abwehr der Gäste kein passendes Mittel gefunden und viele Fehler gemacht“, sagte er. Florian Doormann wurde von Beginn an in Manndeckung genommen. Dadurch passte einiges im ETB-Angriffsspiel nicht.

ETB kämpft sich zurück

So konnten sich die Bremer, die mit einer sehr jungen Mannschaft angereist waren, im ersten Abschnitt von einem 5:9 (20.) hin zu einem 10:14 zur Pause absetzen.

Im zweiten Abschnitt lief es bei Elsfleth besser, als Doormann das Parkett verließ, ergaben sich für die Hausherren wieder mehr Freiräume. „Über den Kampf haben wir ausgleichen können“, sagte Klostermann.

Spannende Schlusssekunden

Nach dem 26:26 durch die Gäste hatte der ETB noch einen Angriff. In der Auszeit wurde der Spielzug angesagt, doch die Elsflether leisteten sich einen Ballverlust und so kam Bremen noch zu einem 7-Meter. Den konnte Matthias Wagenaar jedoch parieren und so den Punkt festhalten.

„Man hat gemerkt, dass ein wenig die Luft raus ist. Wir können stolz auf den Punkt und den Klassenerhalt sein“, sagte Klostermann. Nach der Partie wurde noch mit den Fans gegrillt. Am Dienstag steht dann bei der SG Achim/Baden das letzte Saisonspiel an.

Die Statistik

  • ETB: Marcel Völkers/Matthias Wagenaar – Chris Danielzik (2), Florian Doormann (5), Justus Pille (4), Michael Schröder (1), Jo-Fokke Blohm, Lasse Pape (4), Philipp Bolte, Henrik Tolck (2), Bastian Rambau (4), Sascha Klostermann (1), Fynn Oberergger (3).

Die Bilder

Anzeige