Elsflether TB verliert auch beim SV Beckdorf

Nach der Niederlage beim TuS Haren folgt ein 26:28 in Beckdorf

Anzeige

Nur einen Tag nach der knappen Niederlage beim TuS Haren hat der Elsflether TB auch beim SV Beckdorf verloren. Der Drittletzte der Oberliga unterlag mit 26:28. Nun geht es für den ETB Schlag auf Schlag. Bereits am Mittwoch steht das nächste Auswärtssieg beim Tabellenzweiten HSG Nienburg an. Am Sonntag empfängt Elsfleth zum Derby die HSG Schwanewede/Neuenkirchen.

Wie schon gegen Haren fielen auch gegen Beckdorf wenige Tore, da die Abwehrreihen gut arbeiteten. Kein Team konnte sich im ersten Abschnitt absetzen. Die Gäste führten zur Pause mit einem Tor (10:9).

Einbruch in den letzten zwei Minuten

Nach Wiederbeginn warf Elsfleth einen 3-Tore-Vorsprung (13:10) heraus. Nach 39 Minuten hatten die Hausherren den Rückstand egalisiert – 15:15. In der 45. Minute sah bei Beckdorf Joscha Jolitz, der bis dahin 6 Treffer erzielte, die Rote Karte. Danach traf Fynn Oberegger zweimal hintereinander und der ETB hatte sich eine gute Ausgangslage verschafft, das Spiel zu gewinnen.

Anzeige

Doch die 20:18-Führung war schnell dahin. Nun ging es hin und her. Der 12-fache Torschütze und Spielertrainer Florian Doormann hielt sein Team mit zwei verwandelten Sieben-Metern im Match. Nach 57:22 Minuten hieß es 25:25. Die letzten heißen 2 1/2 Minuten waren eingeläutet.

Wie bereits am Samstag sollte es in der Schlussphase für den ETB nicht reichen. Die Hausherren erzielten drei schnelle Tore hintereinander. Damit war die Partie entschieden.

Die Statistik

  • ETB: Daniel Bielefeld/Marcel Völkers – Chris Danielzik (3), Florian Doormann (12), Ruven Rußler (4), Michael Schröder, Jo-Fokke Blohm, Lasse Pappe (3), Henrik Tolck, Bastian Rambau (3), Sascha Klostermann, Fynn Oberegger (1).