Esenshammerinnen erklimmen Tabellenspitze

Elsflether TB bleibt in der Erfolgsspur - ETB-Reserve ohne Chance

Anzeige (Markant Ellwürden)

In der Tischtennis-Landesliga bleiben die Damen des Elsflether TB in der Erfolgsspur (8:3). Der ETB II war in der Bezirksoberliga ohne Chance. Der TV Esenshamm übernahm mit dem 7:7 gegen den Delmenhorster TV zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Tischtennis-Bezirksklasse.

Frauen

Landesliga
TTG Nord Holtriem – Elsflether TB 3:8

Anzeige

Die Elsfletherinnen gewannen vier der fünf Fünfsatzspiele. Nur das Doppel Rieke Buse/Meike Behrje zog nach fünf Durchgängen den Kürzeren. Es hatte den 0:2-Satzrückstand ausgeglichen und dann mit 8:11 verloren.

Im unteren Paarkreuz gewannen Behrje und Stefanie Meyer alle Einzel im fünften Abschnitt. Susanne Meißner und Rieke Buse hatten gegen die Nummer eins das Nachsehen. Buse sagte: „Wir hatten Glück. Holtriem trat an eins nicht mit Faustyna Stefanska an. Besonders Meike Behrje hat starke Nerven bewiesen.“

  • ETB: Rieke Buse/Meike Behrje, Susanne Meißner/Stefanie Meyer (1), Buse (2), Meißner (1), Behrje (2), Meyer (2).
Bezirksoberliga
Hundsmühler TV II – Elsfl. TB II 8:0

Elsfleth stand auf verlorenem Posten. Für Jantje Beer kam die Jugendliche Elisa Baum zum Einsatz. Ursula Peuker hatte in der Spitzenpartie mit 2:3 das Nachsehen. „Auch mit Jantje wäre es wohl eine schwere Aufgabe gewesen. Wir haben und trotz des deutlichen Ergebnisses gut geschlagen“, berichtete Mannschaftsführerin Rieke Buse. Der ETB bleibt auf Relegationsplatz acht.

  • ETB: Ursula Peuker/Ursula Buse, Valeria Schwab/Elisa Baum, Peuker, Buse, Schwab, Baum. (wbö)
Bezirksklasse
TV Esenshamm – Delmenhorster TV 7:7

Gegen den Tabellenvierten stand es nach den Doppeln Unentschieden. Der Dritte ging mit 3:1 in Führung und wahrte den Zwei-Punkte-Vorsprung bis zum 5:3. Das untere Paarkreuz der Gäste sorgte für den Ausgleich.

In der dritten Einzelrunde setzten sich die Favoritinnen durch. Die Nummer eins der Esenshammerinnen, Silke Reese, hatte sich gegen die drei im fünften Satz behauptet. Die Nummer drei der Delmenhorsterinnen hatte ihre ersten beiden Einzel gewonnen. Ann-Kathrin Bouda siegte in allen drei Einzeln sowie im Doppel. Abteilungsleiterin Anja Müller erzählte: „Wir hätten gerne einen Punkt mehr geholt, konnten den Heimvorteil jedoch nicht nutzen. Das Ergebnis geht aber in Ordnung.“

  • TVE: Lea-Sophie Bouda/Karen Seltmann, Silke Reese/Ann-Kathrin Bouda (1), Reese (2), A.-K. Bouda (3), L.-S. Bouda (1), Seltmann.

Die Bilder

Herren

2. Bezirksklasse
SG Schwarz-Weiß Oldenburg – TTV Brake II 9:3

In der 2. Tischtennis-Bezirksklasse war der ersatzgeschwächte TTV Brake II gegen die SG Schwarz-Weiß Oldenburg V chancenlos. Der Tabellensiebte unterlag dem Dritten mit 3:9.

Eine Woche nach dem Überraschungserfolg über Spitzenreiter SV Ofenerdiek II gab es nun mit zwei Ersatzspielern nichts zu holen. Bei Oldenburg wirkten zwei Frauen mit.

Das Braker Doppel Jens Meißner/Rolf Peters musste sich nach fünf Sätzen geschlagen geben. Jens Meißner verlor sein einziges Einzel ebenfalls in fünf Durchgängen. Habbo Janßen aus der vierten Mannschaft gewann seine Partie nach vier Abschnitten.

  • TTV: Tobias Ostendorf-Walter/Fabian Ostendorf Walter (1), Patrick Soeken/Habbo Janßen, Jens Meißner/Rolf Peters, T. Ostendorf-Walter, Soeken, F. Ostendorf-Walter (1), Meißner, Peters, Janßen (1).

Anzeige