ESV Nordenham macht beim SCO aus einem 0:2 ein 4:3

Munteres Testspiel: SC Ovelgönne muss sich dem klassenhöheren ESV geschlagen geben

Erstmals nach der Corona-Pause standen die Kicker des ESV Nordenham wieder auf dem Fußball-Platz. Die Mannschaft von Thorsten Rohde heimste dann auch gleich den ersten Erfolg ein. Sie gewann das Testspiel beim SC Ovelgönne mit 4:3 und drehte einen 0:2-Rückstand.

„Am Anfang waren wir noch nicht ganz bei der Sache und haben zweimal gepennt“, berichtete ESV-Coach Thorsten Rohde. So gingen die Hausherren durch Luca Stephan (24.), und Paul Hemken (28.) innerhalb von vier Minuten mit 2:0 in Führung. „Danach haben wir uns gefangen“, so Rohde.

Krecker bereitet erst vor und trifft dann selbst

Fünf Minuten vor der Pause ebnete ESV-Neuzugang Daniel Krecker den Weg zum Anschlusstreffer. Nach einer Einzelleistung hatte er das Auge für Olaf Speckels, der zum 1:2 einnetzte. Kurz nach der Pause stand Krecker erneut im Blickpunkt des Geschehens. Mit einem Distanzschuss sorgte er für den Ausgleich (48.).

Anzeige

Es folgten starke Minuten der Gäste, die durch Suliman Ibrahim (56.) und Olaf Speckels (61.) auf 4:2 davon zogen. Fünf Minuten vor dem Ende machte es Philipp Winkler mit dem 3:4 noch einmal spannend. Der Ausgleich sollte der Truppe von Trainer Marco Kuck aber nicht mehr gelingen.

„Trotz der heißen Temperaturen war es ein munteres Spiel. Beide Seiten haben schöne Spielzüge und viel Laufbereitschaft gezeigt. Die Partie hätte auch mit einem Unentschieden enden können“, resümierte Rohde.

Die Statistik

  • SCO: Richie Werner – Tobias Heinemann, Marvin Müller, Tim Meischen, Lucian Comsa, Luca Stephan, Paul Hemken, Philipp Winkler, Daniel Meischen, Finn Osterloh, Christoph Hilpert; eingewechselt: Jendrik Warns, Ozan Akgül, Justin Sinnen, Marcel Ebert, Jonas Schmitz.
  • ESV: Kevin Ahlers – Ole Drieling, Mohamad Sulayman, Daniel Krecker, Mischa Schwarze, Jan Cordes, Rene Schwarze, Olaf Speckels, Suliman Ibrahim, Yannik Rebehn, Jean-Claude Rebehn; eingewechselt: Robin Lotz, Fabian Plate, Manuel Müller, Daniel Köhler, Christoph Will.
  • Tore: 1:0 Stephan (24.), 2:0 Hemken (28.), 2:1 Speckels (40.), 2:2 Krecker (48.), 2:3 Ibrahim (56.), 2:4 Speckels (61.), 3:4 Winkler (85.).

Die Bilder

Anzeige

Anzeige