Frauen des TTV Brake und des TV Esenshamm in der Erfolgsspur

Herren: 2:9-Niederlage in der Bezirksliga bei der TSG Westerstede – Brake in der 1. Bezirksklasse ohne Chance

Anzeige

In der Tischtennis-Bezirksliga der Herren stand für den TTC Waddens die nächste Niederlage an. Der Tabellenletzte musste sich mit 2:9 bei der TSG Westerstede geschlagen geben. Für die Frauen aus Esenshamm lief es beim 8:6-Sieg in Delmenhorst besser.

Frauen

Bezirksliga

TTV Brake – MTV Jever  7:7

Anzeige

Die Gäste bisher 3 Partien absolviert, reisten ohne Punktverlust, und somit als Favorit an. Bis zum 3:3 der Gleichstand. Pech hatte Silvia Peters, die ersten beiden Sätze mit 10:12 verlor. Nach dem Ausgleich, verlor die TTVerin den Entscheidungssatz mit 7:11.  Anschließend  setzte sich das obere Paarkreuz der Gäste zur 5:3 Führung durch. Postwendend gelang der 5:5 Ausgleich. Wichtig dabei der Fünfsatzerfolg von Anne Gollenstede. Das Remis bis zum Schluss in den 3 Stunden umkämpft. Nadine Schmitt setzte sich in 5 Sätzen gegen die Nummer drei der Gäste durch. Mit diesem Punktgewinn kommt der TTV auf 6:10 Zähler, Rang sechs.

  • TTV: Anne Gollenstede/ Silvia Peters (1), Nadine Schmitt/Britta Hagen, Schmitt (2), Hagen (1), Gollenstede (2), Peters (1).

Bezirksklasse

Delmenhorster TV – TV Esenshamm  6:8

Die Gäste das glücklichere Team, gewannen von den 4 Fünfsatzentscheidungen, drei. Der Start mit der 4:0 für den TVE optimal. In fünf Sätzen setzten sich Lea-Sophie Bouda/Anja Müller und Ann-Katrin Bouda gegen die Nummer eins, Kerstin Schimmel durch.  Danach holten die Gastgeber zum 2:4 auf. Dieser Zwei-Punkteabstand zog sich bis zum Schluss durch die Partie. Lea-Sophie Bouda verlor ein Einzel in fünf Sätzen. Am Nebentisch freute sich Anja Müller über den Fünfsatzerfolg. Im letzten Drittel dann jeweils die Favoritenerfolge. Mit 10:2 Punkten bleibt der TV Esenshamm ärgster Verfolger vom Spitzenreiter TuS Hasbergen (10:0).

  • TVE: Silke Reese/Ann-Kathrin Bouda (1), Lea-Sophie Bouda/Anja Müller (1), Reese (2), A.-K. Bouda (3), L.-S. Bouda, Müller (1).

Herren

Bezirksliga

TSG Westerstede – TTC Waddens 9:2

Die Waddenser gewannen ein Doppel. Andreas Guhse/Werner Dorn waren erfolgreich. Sascha Lehmann/Steffen Heber verloren im fünften Satz mit 9:11. Das einzige Einzel für die Gäste entschied die Nummer eins, Michael Burhop, für sich.

Lehmann behauptete sich im dritten Abschnitt mit 14:12 und führte mit 2:1 Sätzen. Nach dem 12:14 unterlag er im fünften Durchgang mit 11:13. In der Spitzenpartie glich Burhop den 0:2-Satzrückstand aus und hatte im entscheidenden Abschnitt mit 7:11 das Nachsehen. Mannschaftsführer Christoph Szelinski sagte: „Das Spiel war knapper, als das Ergebnis aussagt. Wir hatten durchaus die Möglichkeit, einige Spiele mehr zu gewinnen. Wir haben gekämpft und werden uns nicht so einfach aufgeben.“

  • TTC: Andreas Guhse/Werner Dorn (1), Michael Burhop/Christoph Szelinski, Sascha Lehmann/Steffen Heber, Burhop (1), Guhse, Lehmann, Dorn, Heber, Szelinski.

1. Bezirksklasse

TTV Brake – SV Ofenerdiek 2:9

Gegen den Vierten war für das sieglose Schlusslicht nichts drin. Erfolgreich waren bei den Brakern nur Andre Puncken/Hans-Jörg Diers und Puncken in einem Einzel. Das erste Doppel, Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing, zog im Entscheidungssatz (9:11) den Kürzeren.

  • TTV: Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing, Rainer Haase/Jens Meißner, Andre Puncken/Hans-Jörg Diers (1), Dannemeyer, Haase, Puncken (1), Meißner, Büsing, Diers.

2. Bezirksklasse

TTV Brake II – GVO Oldenburg 9:6

Die Gastgeber lagen gegen den Vorletzten bis zum 7:6 stets mit einem Punkt vorn. Nach dem 3:3 hatte es drei Fünfsatzbegegnungen gegeben. Fabian Ostendorf-Walter siegt nach einem 1:2-Satzrückstand, Patrick Soeken nach einer 2:1-Satzführung. Ersatzspieler Marco Heisenberg vergab einen 2:0-Satzvorsprung. Er holte dafür den siegbringenden neunten Zähler mit einem Fünfsatzerfolg.

  • TTV: Tobias Ostendorf-Walter/Thorsten Büsing (1), Frank König/Marco Heisenberg, Fabian Ostendorf-Walter/Patrick Soeken (1), T. Ostendorf-Walter (1), Büsing (1), König, F. Ostendorf-Walter (2), Soeken (2), Heisenberg (1).
TTV Brake II – VfB Oldenburg 6:9

Der Aufsteiger führte gegen die unbesiegten Oldenburger mit 2:1. Fabian Ostendorf/Patrick Soeken setzten sich in fünf Sätzen durch. Nach der 5:4-Führung gab Brake vier Einzel in Serie ab. Mit 11:13 im Entscheidungssatz verloren Tobias Ostendorf-Walter (in der Spitzenpartie) und König nach einer 2:1-Satzführung.

  • TTV: T. Ostendorf-Walter/Büsing (1), König/Habbo Janßen, F. Ostendorf-Walter/Soeken (1), T. Ostendorf-Walter (1), Büsing, König, F. Ostendorf-Walter (1), Soeken (2), Janßen.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen