Griffin-Doppelpack reicht ATR nicht zum Sieg

Testspiel: AT Rodenkirchen unterliegt bei der SG Wehden/Debstedt II mit 2:3

Anzeige

Anzeige

Der AT Rodenkirchen hat am Mittwochabend die erste Niederlage der Vorbereitung kassiert. Bei der der SG Wehden/Debstedt II unterlag man am Ende mit 3:2 und zeigte gerade in der ersten Halbzeit keinen guten Fußball. „In der ersten Hälfte haben wir bedingt durch viele Ausfälle und Umstellungen nicht den Fußball gezeigt, den wir spielen wollen“, berichtete Rodenkirchens Co-Trainer Mario Backhaus.

Hoch pressende Gastgeber machten dem AT Rodenkirchen das Leben schwer, welcher keine wirklichen Mittel fand, um sich hinten rauszuspielen. Nach einem Freistoß in der 29. Minute konnte die SG Wehden/Debstedt II durch Tobias Suhr die verdiente Führung erzielen.

Mit nur 13 Spielern angereist

Der mit nur 13 Spielern, davon zwei aus der 2. Mannschaft, angereiste ATR musste kurze Zeit später den nächsten Dämpfer hinnehmen. Bereits nach 33 Minuten musste man Marco Schönfeld verletzungsbedingt auswechseln, welcher sich das Sprunggelenk brach und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. In der 36. Minute sorgte Luca Voß mit dem 2:0 für vorerst klare Verhältnisse. Vorausgegangen war ein Foulelfmeter, welchen ATR-Keeper Luca Finn Baudis parieren konnte, ehe Luca Voß den Abpraller verwandelte.

Anzeige

In der zweiten Halbzeit konnten die Stadlander für etwas mehr Spielfluss sorgen und belohnten sich durch Jalan Griffin mit dem 2:1 Anschlusstreffer (65. Minute). Nur zwei Zeigerumdrehungen später sorgte Tobias Will jedoch für den alten Abstand, nachdem dieser per Kopf zum 3:1 treffen konnte. Nach 71 gespielten Minuten nutzte der AT Rodenkirchen einen Abspielfehler der SG und Jalan Griffin konnte mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den erneuten Anschluss herstellen – 3:2.

Kurz vor Schluss hätte Griffin sogar noch den Ausgleich besorgen können, allerdings verhinderte der Pfosten das Unentschieden. „In der zweiten Hälfte haben wir uns gesammelt und wären fast noch zum 3:3 gekommen, wenn der Pfosten dies nicht verhindert hätte. Das war dann wieder der Fußball, den ich sehen wollte“, so Mario Backhaus nach der Partie.

Statistik

  • ATR: Luca Finn Baudis – Lennard Diekmann, Jan-Ole Horstmann, Wessel van der Zijl, Thimon Hülsmann, Nico Büsing, Jalan Griffin, Sergej Weisshaar (48. Keno Blohm), Marco Schönfeld (33. Lukas Ahlers), Aaron Nordhausen, Mirko Scheltwort
  • Tore: 1:0 Tobias Suhr (29.), 2:0 Luca Voß (36.), 2:1 Jalan Griffin (65.), 3:1 Tobias Will (67.), 3:2 Jalan Griffin (71.)