Hektische Schlussphase beim HSG-Sieg

Kellerduell: HSG Blexer TB/SV Nordenham gewinnt beim Schlusslicht TSV Großenkneten mit 17:16

Anzeige

In der Schlussphase wurde es noch einmal richtig hektisch. Beim 17:16-Erfolg der HSG Blexer TB/SV Nordenham beim TSV Großenkneten sah Gäste-Coach Stefan Tappert kurz vor Schluss sogar die Rote Karte. Dennoch durfte er sich über den zweiten Sieg in Folge in der Regionsliga freuen. Die HSG hat nun noch drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Die Zuschauer sahen von Beginn an eine spannende Begegnung. Zunächst hatten die Nordenhamer leichte Vorteile. Nach dem 4:4 gingen sie mit 6:4 in Führung. Da im Angriff bei beiden Teams nicht viel zusammen lief, gab es nur eine geringe Torausbeute.

Großenkneten zieht auf 13:10 davon

In der 27. Minute lag die HSG mit 9:7 vorne, musste aber die Gastgeber bis zum Seitenwechsel auf 9:8 herankommen lassen. Nach der Pause zog Großenkneten auf 13:10 davon. Immer noch war die Torausbeute gering.

Anzeige

In der 53. Minute hatten die Gäste durch Chris Cordsmeier auf 16:16 ausgeglichen. Nun wurde es hektisch und die Schiedsrichter verloren etwas den Überblick. Marco Scholz war es 30 Sekunden vor Schluss vorbehalten, den Siegtreffer für die HSG zu erzielen.

Die Statistik

  • HSG: Sean Lotz – Tomke Arens (4), Marco Scholz (4), Chris Cordsmeier (2), Kevin Hünnekens (2), Mark Töllner (2), Joel Palm (1), Jens Hadeler (1), Rene Strahlmann 81), Florian Ross, Torin Larisch, Alec Bohlken, Nils Brüning.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen