HSG BTB/SVN muss den zweiten Platz abgeben

Nordenhamerinnen verlieren beim bis dato Tabellendritten TvdH Oldenburg mit 18:19

Anzeige

Die HSG Blexer TB/SV Nordenham hat in der Regionsoberliga das Duell um den zweiten Platz beim TvdH Oldenburg mit 18:19 verloren. Die Oldenburgerinnen zogen durch den Erfolg in der Tabelle an der HSG vorbei und haben einen Punkt mehr auf dem Konto.

Mit nur kleiner Besetzung war die HSG beim Tabellendritten in Oldenburg angetreten. Das Team von Trainer Bernd Voskamp musste ohne etatmäßige Torfrau auskommen. Trotzdem verkaufte sich die Mannschaft in diesem Spitzenspiel sehr gut.

Zur Pause steht es 10:10

Die HSG begann forsch. In der ersten Halbzeit konnte eine knappe Führung herausgespielt werden. Nach 5 Minuten führte der Gast mit 4:2. Nach 15 Minuten mit 7:5. Nach dem 9:6 in der 22. Minute nahm Haarentor eine Auszeit. Dadurch wurde der Spielfluss der HSG unterbrochen. Haarentor schaffte den Ausgleich zum 9:9 in der 27. Minute. Bis zum Halbzeitpfiff passierte nicht mehr viel. Mit 10:10 ging es in die Pause.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Die HSG kam gut erholt aus der Kabine und ging mit 12:10 wieder in Führung. Die Gastgeberinnen ließen aber nicht nach. Das Spiel war spannend, am Ende fast dramatisch. Keiner Mannschaft gelang es, sich noch einmal abzusetzen. In der 55. Minute ging die HSG mit 18:17 durch Celine Bohlken in Führung.

Drei Minuten vor dem Ende steht der Endstand schon fest

Nun nutzen die Gastgeberinnen eine 2-Minuten-Strafe der HSG zur 19:18-Führung in der 57. Minute. Dass das der Endstand sein würde, ahnte noch keiner. In der 58. Minute bekam die HSG noch einen Strafwurf zugesprochen, doch diesen Konnte Janine Matschei, sonst sicher in der Ausführung, nicht verwandeln. Haarentor konnte mit viel Glück den Sieg über die Zeit retten. Am kommenden Sonnabend hat die HSG Heimrecht gegen den Letzten HSG Grpb./Bookholzberg II.

Die Statistik

  • HSG: Katharina Onken – Liska Stuhrmann (6), Celine Bohlken (6), Natalie Harries (2), Janine Matschei (2), Sabrina Flügger (1), Judith Reins (1), Astrid Eilers, Isabelle Wolle.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen