Im elften Saisonspiel platzt bei der SpVgg Berne der Knoten

Erster Saisonsieg: Spielvereinigung gewinnt Kellerduell bei RW Sande mit 4:2

Anzeige

Bei der SpVgg Berne ist der Knoten geplatzt. Das bisherige Schlusslicht der Fußball-Kreisliga setzte sich mit 4:2 im Kellerduell bei Rot-Weiß Sande durch. Zuvor war das Team von Trainer Nils Schneider zehn Spiele in Serie ohne Sieg geblieben.

„So ein Sieg fühlt sich gut an“, sagte Schneider, der auf etliche Stammkräfte verzichten musste. Dennoch erwischten die Gäste einen Start nach Maß. Bereits in der zweiten Minute schoss Daniel Rüscher die Berner in Führung.

Dennis Conze-Wichmann trifft doppelt

Die Freude über das 1:0 war schnell erloschen. In der 8. Minute war es Marven Arie von den Ent, der Sande zurück in die Partie brachte. Anschließend brachte Dennis Conze-Wichmann die Spielvereinigung erneut in Front (23.) , wiederum gelang den Friesländern postwendend der Ausgleich (27.). Mit dem 2:2 ging es in die Pause.

Anzeige

Nach Wiederbeginn gewannen die Berner die Oberhand über die Partie. Dennis Conze-Wichmann (50.) und Edsson Ramos (62.) ließen die Gäste auf die Siegerstraße einbiegen. „Die erste Hälfte war noch ausgeglichen, dann haben wir aufgedreht und am Ende verdient gewonnen. Die Jungs haben die Vorgaben super umgesetzt“, resümierte Schneider.

Die Statistik

  • SpVgg: Daniel Anders – Maximilian Gärdes, Pierre Litzcobi, Michael Kranz, Dennis Conze-Wichmann (71. Besnik Gashi), Nico Kruck, Luca Schneider (83. Michel Rickens) Lukas Fischer, Fabian Neumann, Edsson Ramos, Daniel Rüscher.
  • Tore: 0:1 Rüscher (2.), 1:1 Marven Arie von den Ent (8.), 1:2 Conze-Wichmann (23.), 2:2 Hahn (27.), 2:3 Conze-Wichmann (50.), 2:4 Edsson Ramos (62.).

Die Tabelle

Anzeige (Markant Ellwürden)