In sechs Wochen zum Marathon unter vier Stunden

Debütant Thomas Völker schafft die die 42,195 Kilometer in 3:59,58

Anzeige

Sechs Wochen lang hat Thomas Völker den von Jörg Brunkhorst erarbeiteten Trainingsplan befolgt. Nach etlichen Kilometern war es einen Tag vor dem Lockdown light soweit: Der Nordenhamer wagte sich an seinen ersten Marathon. Sein Ziel: Die 42,195 Kilometer in unter vier Stunden zu absolvieren. Er benötigte 3:59,58. Mehr Punktlandung geht nicht.

Mit Bastian Rohde, Torben Schramm und Jörg Brunkhorst hatte Thomas Völker drei Pacer an seiner Seite, von denen Bastian Rohde wie geplant nach der Hälfte ausstieg. Von Nordenham ging es am Deich entlang Richtung Alse, dann über die alte Bundesstraße 212 zurück nach Abbehausen über Tettens und schließlich wieder nach Nordenham.

Alles, was das Sportlerherz begehrt

Christine Völker sorgte an zwei Verpflegungsstationen für alles, was das Sportlerherz begehrt. Auf der Rücktour schirmten Brunkhorst und Schramm ihren Debütanten vom starken Gegenwind ab und ermöglichten es, das Ziel zu verwirklichen. Auch die Polizei, die den Castor-Transport überwacht, hatte „extra Straßen für die Läufer abgesperrt“, witzelte Schramm.

Anzeige

Er blickt dem kommenden Jahr zuversichtlich entgegen. Die Marathon-Läufer haben einige Wettbewerbe vor der Brust. „Der Nordenhamer Marathon lebt.“

Die Bilder

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen