Jever stoppt Mini-Siegesserie des TuS Jaderberg

FSV bezwingt die Kramer-Elf mit 4:1

Anzeige

Nach drei Pflichtspielsiegen in Folge hat der TuS Jaderberg beim FSV Jever mit 1:4 verloren – die erste Niederlage des neuen Trainers Fokko Kramer. Die Gäste verbleiben trotz der Niederlage auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

„Das war ein gebrauchter Tag“, meinte Kramer, der den Fokus direkt auf den kommenden Freitag legt. Dann empfängt seine Mannschaft den Vorletzten TuS Obenstrohe II. „Eine wichtige Partie, die wir gewinnen wollen.“

Lukas von Waaden erzielt den Ausgleich

In Jever lief bei den Gästen im ersten Abschnitt nicht viel zusammen. Die Friesländer waren spritziger und aggressiver in den Zweikämpfen. Folgerichtig führte der FSV zur Pause mit 1:0.

Mit der Leistung im zweiten Abschnitt war Kramer zufriedener, obgleich das Spielglück nicht auf den Seiten der Gäste lag. Nach dem 1:1 durch Lukas von Waaden (49.) folgte die Antwort der Hausherren nur 180 Sekunden später. „Aus meiner Sicht hätte der Treffer wegen eines Fouls aber nicht zählen dürfen.“ Kurz zuvor hatten die Jaderberger ihrerseits die Chance auf das 2:1 ausgelassen.

Nach dem 3:1 in der 66. Minute war die Messe gelesen. Mit einem Elfmeter machte Falko Weis seinen Hattrick perfekt.

Die Statistik

  • TuS: Kevin Rajes – Eike Heidemann, Sven Mittelstädt (71. Ivan Polikevych), Kevin Mondorf, Christopher Nickel, Jonas Jürgens, Julien von Waden (82. Julien von Waden), Fortune Feston Mutepa (68. Torben Coldewey), David Skibba, Jöran Coldewey, Lukas von Waaden
  • Tore: 1:0 Oeltermann (27.), 1:1 von Waaden (49.), 2:1 Weis (52.), 3:1 Weis (66.), 4:1 Weis (75., Foulelfmeter)

Anzeige