JSG B-Jugend gelingt die Revanche im Derby beim SV Brake

Abbehausen/Nordenham setzt sich in der Bezirksliga mit 4:0 in der Kreisstadt durch

Anzeige

Wir haben völlig verdient gewonnen“, so äußerte sich JSG-Trainer Ibrahim Dogan, nachdem das Spiel seiner Mannschaft beim SV Brake abgepfiffen wurde. Hatte man vor zwei Wochen im Pokal noch mit 0:1 den Kürzeren gezogen, ging man nun mit einem 4:0 auf der Habenseite in die Kabine. Die JSG belohnte sich für eine gute Leistung und vergab dabei noch weitere Großchancen, die das Ergebnis in die Höhe hätten schrauben können.

Die Gäste aus dem Norden der Wesermarsch traten ganz anders auf als es noch im Pokalspiel der Fall war und ließen keinen Zweifel daran aufkommen, wer das Spielfeld als Sieger verlassen wollte. In der Defensive stand man sicher und ließ über das gesamte Spiel quasi keine nennenswerten Torchancen zu. Dafür zeigte man sich spielfreudig am anderen Ende des Feldes. Per Doppelschlag brachte JSG-Kapitän Fynn Janßen die JSG in Führung (15., 21.). Auch in der Folge rannte die JSG an, nutzte seine Vielzahl an Chancen aber nicht.

Kaum Gegenwehr der Hausherren

So dauerte es bis zum Pausenpfiff, ehe Marvin Höpken auf 3:0 für die Gäste stellte. Auch in der Folge änderte sich das Bild nicht, die JSG schnürte die Braker Hintermannschaft in der eigenen Hälfte und ließ diese nicht zur Entfaltung kommen. Selbst belohnen konnte man sich allerdings auch nicht. Chancen der Gastgeber waren auch in der zweiten Hälfte nicht zu verzeichnen, sodass JSG-Torwart Janik Woge einen ruhigen Nachmittag verlebte. Kurz vor Spielende kassierte eine Braker Akteur zudem die rote Karte, was einen gebrauchten Tag der Gastgeber widerspiegelte. Es dauerte bis zur letzten Spielminute, ehe Jannes Mahn mit dem 4:0 den Endstand herstellte.

Anzeige

JSG-Trainer Ibrahim Dogan war nach dem Derbysieg mehr als zufrieden: „So kann es weitergehen, die Jungs haben sich endlich für ihre gute Trainingsleistung in den letzten Wochen belohnt, auch wenn die Chancenverwertung noch besser werden muss. Wir haben völlig verdient gewonnen und hätten noch drei oder vier Tore mehr machen müssen.“

Die Statistik

  • SVB: Antonio di Manso – Nicko de Jong (28. Benjamin Peters, 41. Nils Ebert), Tjelle Dammann, Janis Meyer, Marcelino Schwarze, Cedric Blohm, Henrik Eroms, Devim Semtürk, Diar Samara (28. Arian Mohammad, 56. Moritz Vowinkel), Diyar Bal, Marvin Schulze.
  • JSG: Janik Woge – Fynn Janßen, Marvin Höpken (40. Jonas Meyer), Justin Böhme (63. Sinan Dogan), Oke Bruns, Tim Lüers, Luca Köchel, Hagen Ramien (51. Ilja Müller), Abdulrahman Albero, Mats Giesler (70. Darwin Witt), Jannes Mahn.
  • Tore: 0:1 Janßen (15.), 0:2 Janßen (21.), 0:3 Höpken (39.), 0:4 Mahn (80.).
  • Rote Karte: Dammann (78., SVB).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen