KBV Reitland bleibt durch Sieg beim TSV am Spitzenreiter dran

Landesliga: Stadlander gewinnen in Abbehausen mit 4:0 - Schweewarden noch ohne Sieg

Anzeige (Markant Ellwürden)

Der TuS Grabstede bleibt in der Landesliga das Maß aller Dinge. Mit 8:0 gewann der ungeschlagene Tabellenführer gegen den TV Schweewarden, der noch sieglos ist. Der BV Reitland bleibt dem Spitzenreiter durch einen 4:0-Erfolg beim TSV Abbehausen auf den Fersen. Die Tabelle in der Bezirksliga führt der Altenhuntorfer SV an.

Landesliga

TSV Abbehausen – BV Reitland 0:4

Der Favorit aus Reitland hatte im Gastspiel beim TSV Abbehausen in der ersten Halbzeit kein leichtes Spiel. Beide Mannschaften hatten Möglichkeiten Tore zu erzielen, aber es ging torlos in die Pause. Reitland spielte den leichten Windvorteil in der zweiten Halbzeit gut aus und hatte mit eigenem Ball am Ende leichtes Spiel. Spätestens nach dem 0:2 verlor der TSV den Faden und musste sich am Ende verdient mit 0:4 geschlagen geben.eim TSV Abbehausen in der ersten Halbzeit kein leichtes Spiel. Beide Mannschaften hatten Möglichkeiten Tore zu erzielen, aber es ging torlos in die Pause. Schon am Dienstag treffen wir in Diekmannshausen auf den TV Schweiburg.

Anzeige

  • TSV: Ottersberg, Roth, Girnus, Pauls, T. Edzards, Carstens, C. Edzards, T. Bruns
  • Reitland: Ziebold, Freese, Büsing, Kaars, Wiggers, Basshusen, Hadeler, Haar

Die Bilder

TuS Grabstede – TV Schweewarden 8:0

Die Gastgeber aus Grabstede starteten mit vollzähliger Mannschaft, der Gegner aus Schweewarden konnte leider nur 7 Werfer aufbringen. Grabstede gewann die Seitenwahl und entschied sich zunächst mit der Seite mit leichtem Rückenwind. Diese konnten den TV Schweewarden direkt ins eigene Tor drängen. Die Gäste konnten sich zwischendurch mit guten Schockbällen gut befreien. Dennoch sind in der ersten Halbzeit 3 Tore für den TuS Grabstede gefallen. In der zweiten Halbzeit hat sich das gleiche Bild abgezeichnet, die Grabsteder haben sich durch gute Würfe und Schockbälle nach vorne gekämpft, die Gäste aus Schweewarden konnte leider nicht dagegen halten. Es sind noch 5 weitere Tore zum 8:0 Endstand für den TuS Grabstede.

  • TuS Grabstede: Till Broers, Kevin Rohlfs, Dennis Popken, Jan Kuhlmann, Sören Bruhn, Torben Eilers (ausgewechselt), Maik Ligthart, Eiso Bruhn, Daniel Popken (eingewechselt)
  • TV Schweewarden: Janik Bruns, Sascha Freese, Björn Helmerichs, Lukas Kilian, Eike Bachmann, Maik Wache, Nico Lauw
KBV Grünenkamp – TV Schweiburg 4:1

Am heutigen Spieltag war der TV Schweiburg zu Gast. Der KBV Grünenkamp musste heute auf Fünf Spieler verzichten. Dadurch wurde das Team durch Spieler aus der 2. und 3. Mannschaft aufgefüllt. Daniel Harms, Kai Speckels und Arne Bohlken fungierten als „Springer“. Das Team aus Schweiburg traten lediglich mit 6 Mann an. In Halbzeit 1 war es ein deutliches und klares Spiel für die Friesen. Es ging immer nur in Richtung des Torraumes der Schweiburger. Somit stand es 4:0 für Grünenkamp zur Pause. In Halbzeit 2 wurde die Wurfleistung der Wesermärschler deutlich verbessert und der TV erkämpfte sich das Ehrentor. Am Ende ging das faire Spiel 4:1 aus, und die wichtigen Punkte blieben in Grünenkamp.

  • KBV Grünenkamp: Aaron Heinen, Sascha Hemme, Patrick Hattermann, Jens Gebhardt, Hendrik Möllenberg, Daniel Harms, Kai Speckels, Arne Bohlken.
  • TV Schweiburg: Erik Diekmann, Jannes Vollers, Niclas Vollers, Jan von Deetzen, Jan-Richard Diekmann, Marten Wicker

Bezirksliga

TV Neustadt – TV Waddens 0:5

Das Spiel wird kampflos 0:5 für den TV Waddens gewertet. Grund: TV Neustadt konnte am Nachholspiel nicht antereten.

Altenhuntorfer SV II – TV Neustadt 5:0

Das Spiel wird kampflos mit 5:0 für den AltenhunteroferSV II gewertet. TV Neustadt musste das Spiel kurzfristig absagen.

AT Rodenkirchen – TV Waddens 1:0

In einer sehr ausgeglichenen-Spannenden und Fairen Partie war der Waddenser TV zu Gast beim ATR. Beide Mannschaften traten vollzählig an. Der ATR gewann die Seitenwahl. In der ersten Halbzeit haben sich beiden Mannschaften nichts geschenkt.Es ging hin und her. Auf beiden Seiten waren gute Wurf und Schockbälle zu sehen, aber keine Mannschaft kam mal in Tornähe. Halbzeitstand 0:0

In der zweiten Hälfte machte der ATR durch gute Wurfleistungen Druck auf gegnerische Tor ,was aber der TV durch präzise Schockbälle verhindern konnte. Der ATR machte beim Schocken zu viele Fehler, sodass die Gäste guten Raumgewinn machen konnten, aber es kam nicht zu einer Torgefahr . 5 min vor Schluss machte der ATR noch mal Druck, was sich am Ende mit einem Tor Auszahlte und auch gleichzeitig der Endstand war. 1 min später wurde dann abgepfiffen. Die Zuschauer sahen ein Spannendes Spiel.

Mentzhauser TV II – Mentzhauser TV III 8:0

Beim Duell der beiden Mentzhausen Mannschaften, konnten beide Teams mit sieben aktiven auflaufen. Tatsächlich war es das ganze Spiel sehr Windstill. Somit hatte keine Mannschaft einen Vor- oder Nachteil. Von Beginn an zeichnete sich ab, dass das Spiel in eine Richtung gehen wird. Die Wurfleistung bei den Gastgebern war konstanter. Durch kleine Fehler stand es früh 1:0. Die dritten konnte sich durch gute Schockbälle von Nils Deters und Laurin Horstman immer wieder Raumgewinn erzielen und Tore verhindern. Trotzdem war die 4:0 Halbzeitführung nicht zu verhindern. Im zweiten Durchgang zeigte sich das gleiche Spiel. Ein Spieler der zweiten musste allerdings verletzungsbedingt raus aber die aufkommenden Lücken konnte die Gäste nicht nutzen. Ansonsten hätte es spannender werden können. Immer wieder konnte die dritte aber durch spektakuläre Fangbälle das Publikum zum stauen bringen.

  • Mentzhausen 2: Michael Frels, Jannis Decker, Andreas Frels, Henning Sagkob, Thorge Bolles, Keno Siefken, Jonas Nünnemann
  • Mentzhausen 3: Nils Deters, Laurin Horstman, Björn Kabernagel, Fredo Müller, Nico Röben, Jardo Bolles, Pascal Schröder

Kreisklasse

TuS Grabstede II – TV Neustadt II 4:0

Bei bestem Wetter trafen 6 Neustädter auf 7 Grabsteder. Neustadt gewann die Seitenwahl und hatte zunächst die Sonne hinter sich. Beide Teams waren gut aufeinander eingestellt und egalisierten sich nahezu. Doch die zahlenmäßige Überlegenheit setzte sich durch. Zur Pause hatten die Friesländer 2 Treffer erzielt. Im zweiten Durchgang zeigte sich das gleiche Bild und das faire Spiel endete 4:0 für die Hausherren.