Knappe Niederlage für Jaderberg gegen Tabellenzweiten

TuS gibt beim 1. FC Ohmstede eine frühe Führung aus der Hand und verliert mit 1:2

Anzeige

Der TuS Jaderberg hat beim 1. FC Ohmstede 83 Minuten lang in Unterzahl spielen müssen. Dennoch hätte das abstiegsbedrohte Team von Trainer Fokko Kramer beinahe etwas Zählbares beim Tabellenzweiten mitgenommen. Doch am Ende stand eine 1:2-Niederlage auf dem Papier.

Die Partie begann aus Sicht der Gäste denkbar ungünstig: In der 8. Minuten sah Torben Coldewey wegen einer Notbremse die Rote Karte. Trotz Unterzahl gingen die Jaderberger in Führung: Nach einer Nickel-Ecke drückte Nils Janßen den Ball zum 1:0 über die Torlinie.

Jaderberger Abwehrschlacht

Lukas von Waaden hatte anschließend sogar das 2:0 auf dem Fuß, im direkten Gegenzug fiel allerdings der Ausgleich. „Ohmstede war am Drücker, aber wir haben klasse verteidigt“, meinte Kramer.

Im zweiten Abschnitt legte der Aufstiegsaspirant noch eine Schippe drauf. Die Gäste hielten dem Druck bis zur 83. Minute stand, dann kassierten sie das entscheidende Gegentor. Zudem sah Lukas von Waaden in der Nachspielzeit die Rote Karte. „Mit etwas mehr Glück kann man hier einen Punkt entführen. Ohmstede hatte natürlich mehr vom Spiel, dennoch bin ich stolz auf meine Jaderberger Jungs“, meinte Kramer.

Die Statistik

  • Tore: 0:1 Janßen (12.), 1:1 Dohme (32.), 2:1 Dohme (83.)
  • Rote Karten: T. Coldewey (8., TuS), Lukas von Waaden (90.+3, TuS)

Anzeige