Maik Müllers Elfmeter sichern TSV den Testspiel-Sieg

Abbehausen gewinnt mit 2:0 gegen den SV Wilhelmshaven

Anzeige

Bis zur 87. Minute stand es zwischen dem TSV Abbehausen und dem SV Wilhelmshaven, die beide in der Bezirksliga-Aufstiegsrunde dabei sind, 0:0. Dann entschied Maik Müller mit zwei verwandelten Elfmetern das Spiel, in dem Florian Harms sein Comeback gab. Der Routinier stand bei den Gastgebern zwischen den Pfosten und hielt die Null.

Gegen den Tabellenführer der Aufstiegsrunde, der mit dem ehemaligen Abbehauser Dennis Wego anreiste, zeigte der TSV eine kämpferisch und läuferisch starke Leistung. So hatten die Jadestädter zwar klar mehr Ballbesitz, konnten den Abwehrriegel allerdings nicht knacken. Besonders Mustafa Seker und Thore Bauer zeigten im TSV-Dress viel Biss. Die Grün-Gelben monierten, dass ihnen ein Handelfmeter versagt blieb.

TSV hält dem Druck stand

Nach dem Seitenwechsel verstärkte Wilhelmshaven seine Offensiv-Bemühungen und brachte mit Sascha Abraham eine weitere Offensivkraft. Die Abbehauser hielten dem größer werdenden Druck stand, die beste Chance konnte Danny Kühn klären, indem er den Ball gegen den eigenen Pfosten schoss.

Drei Minuten vor dem Ende wurde Andre Böse im SVW-Strafraum gelegt. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Maik Müller, der 180 Sekunden später wieder vom Punkt aus antrat. Dieses Mal wurde Josif Radu vom Gäste-Keeper gefoult – 0:2 (90.).

Die Statistik

  • TSV: Florian Harms – Maik Müller, Andre Böse, Benjamin Weser, Niklas Budde, Suliman Ibrahim, Fabian Strauß, Thore Bauer, Lennart Wohlrab, Danny Kühn, Mustafa Seker; eingewechselt: Bennet Witt, Josif Radu, Filip Radu, Matthias Kemper, Mathis Heibült.
  • Tore: 1:0 Müller (87., Elfmeter), 2:0 Müller (90., Elfmeter).

Die Bilder

Anzeige