Natalie Schinke lässt SV Brake II jubeln

Treffer in der Nachspielzeit beschert den Kreisstädterinnen ein 3:3 gegen den SV Eintracht Wiefelstede

Anzeige

Anzeige

Am zweiten Spieltag der 1. Kreisklasse der Frauen sichert sich die zweite Frauenmannschaft des SV Brake in der Nachspielzeit ein 3:3-Unentschieden gegen den SV Eintracht Wiefelstede.

In einer umkämpften Partie starteten die Gastgeberinnen furios. Gleich in der ersten Spielminute konnte sich Nina Marie Heinemann über die linke Seite durchsetzen und zur 1:0-Führung für die SVB-Reserve einschieben. Die Gäste aus dem Ammerland spielten aber munter mit und konnten nur kurze Zeit später durch Nadine Bakenhus, die Corinna Hohn im Tor der Gastgeberinnen aus kurzer Distanz keine Abwehrchance ließ, zum 1:1 ausgleichen (11.).

2:1 zur Pause

Fortan entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Brakerinnen gingen durch einen Distanzschuss von Natalie Schinke aus 20 Metern erneut in Führung (21.). Wiefelstede drückte die Gastgeberinnen anschließend teilweise tief in die eigene Spielhälfte, die SVB-Reserve konnte die 2:1-Führung aber mit in die Halbzeit nehmen.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach dem Seitenwechsel blieb das Bild unverändert und die Gäste konnten durch einen gut getretenen Freistoß von der Strafraumkante durch Neele Bartsch zum 2:2 ausgleichen (61.). Den Brakerinnen gelangen im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit nur noch selten Entlastungsangriffe, so dass Wiefelstede mehr und mehr den Druck erhöhte. So gelang wiederum Neele Bartsch nach einem Abspielfehler in der Braker Defensive kurz vor Schluss die zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente 2:3-Gästeführung (82.).

Ausgleich in der dritten Minute der Nachspielzeit

Die SVB-Reserve gab sich allerdings nicht auf und versuchte mit großem Kampfgeist noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Dies sollte belohnt werden. Nach einem gut getretenen Eckball von Chiara Lieske in der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Natalie Schinke mit der letzten Aktion des Spiels der viel umjubelte Ausgleichtreffer zum 3:3-Unentschieden.

„Vom Spielverlauf her war es heute ein glücklicher Punkt für uns. Aber wir haben uns nie aufgegeben und haben kämpferisch alles gegeben. Der Ausgleich mit der letzten Aktion in der Nachspielzeit war gut für die Moral unserer jungen Mannschaft und sollte uns für die nächsten Aufgaben Selbstbewusstsein geben“, so das Fazit von Jan-Dirk Pieperjohanns aus dem Braker Trainerteam.

Die Statistik

  • SVB: Corinna Hohn – Neele Lüdemann, Lorena Petershagen, Anna Lisa Metzner, Deike Metzner, Lena Jahn, Tessa Koletzki, Natalie Schinke, Margarete Hoffmann, Nina Marie Heinemann, Mia-Sophie Busch; eingewechselt: Annemarie Kilper, Eske Mau, Juliet Morssink, Chiara Lieske.
  • Tore: 1:0 Nina Marie Heinemann (1.), 1:1 Nadine Bakenhus (11.), 2:1 Natalie Schinke (21.), 2:2 Neele Bartsch (61.), 2:3 Neele Bartsch (82.), 3:3 Natalie Schinke (90.+3).

Die Bilder

Die Tabelle

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen