Philipp Winkler führt SC Ovelgönne zum Sieg

Gelungener Saisonauftakt: SCO gewinnt mit 4:1 gegen den VfB Oldenburg II - Winkler mit drei Toren

Anzeige (Markant Ellwürden)

Nach dem Sieg im Kreispokal gegen die SpVgg Berne (3:0) ist dem SC Ovelgönne auch der Auftakt in die Liga gelungen. Gegen den VfB Oldenburg II setzte sich das Team von Trainer Sascha Böning mit 4:1 durch. Dabei erzielte Philipp Winkler drei Tore.

„Die Leistung im Pokal war besser, heute war es ein Arbeitssieg“, sagte der SCO-Coach. Nach guten ersten 10 Minuten verloren die Hausherren ein wenig den Faden. So konnten die Oldenburger den Rückstand, für den Winkler gesorgt hatte, egalisieren. Der Ball hoppelte einem Ovelgönner über den Fuß, sodass der VfB-Angreifer frei durch war. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Kunst verhindert das 1:2

„Wir wollten in der zweiten Halbzeit Vollgas geben, was wir nicht so ganz umsetzen konnten“, sagte Böning. SCO-Keeper Louis-Frederic Kunst hielt den Ausgleich fest. Auf der Gegenseite erzielte Marvin Seif das 2:1. Anschließend machte Winkler mit zwei weiteren Toren den Sack zu.

Anzeige (Markant Ellwürden)

Die Statistik

  • SCO: Louis-Frederic Kunst – Julian Heyer, Tobias Heinemann, Marvin Müller, Tim Meischen, Eike Frerichs, Ozan Akgül, Marvin Seif, Marius Hoppe, Philipp Winkler, Finn Osterloh; eingewechselt: Marcel Ebert, Daniel Meischen, Christoph Hilpert
  • Tore: 1:0 Winkler, 1:1, 2:1 Seif, 3:1 Winkler, 4:1 Winkler

Die Bilder

Anzeige