Rückschlag für den SV Brake II

1:2-Niederlage gegen den SV Gotano gefährdet Teilnahme an der Aufstiegsrunde

Anzeige

Durch eine 1:2-Niederlage gegen den SV Gotano zum Start ins Punktspieljahr 2022 hat sich der SV Brake II von seinem Ziel „Teilnahme an der Aufstiegsrunde“ wieder ein wenig entfernt. Die Kreisstädter liegen nun auf Rang 7, haben in den verbleibenden zwei Partien aber noch die Chance, ein Ticket für die Top 6 zu buchen.

„80 Prozent Ballbesitz haben nicht gelangt, um Gotano zu besiegen“, ärgerte sich SVB-Co-Trainer Bernd Eilers. Trotz der optischen Überlegenheit hatten die Gäste in der ersten Hälfte ein Chancenplus. Es war Julien Schmikale zu verdanken, dass es bis zur Pause torlos blieb. „Er hat super gehalten“, so Eilers.

Zwei Abspielfehler

Durch zwei haarsträubende Abspielfehler brachten sich die Braker im zweiten Abschnitt selbst ins Hintertreffen. „Nach dem 0:2 haben unsere Jungs aber Moral bewiesen und sich einige Chancen erarbeitet“, berichtete Eilers.

Anzeige

Viele Möglichkeiten blieben ungenutzt, erst vier Minuten vor dem Ende war es Kudawashe Mopando, der den Anschlusstreffer erzielte. Das 2:2 war danach nicht mehr drin. „Wir müssen jetzt nochmal alle Kräfte mobilisieren, um in den letzten beiden Spielen der Qualirunde zu punkten“, meinte Eilers.

Die Statistik

  • SVB: Julien Schmikale – Torben Mau, Alexander Dietrich, Fynn Richter, Jonah Stührenberg, Justin Otholt, Julian Müller, Emre Acar, Koray Koctürk, Harun Tasyer, David Robar Kasem.
  • Tore: 0:1, 0:2, 1:2 Mopando (86.).

Die Tabelle