SC Ovelgönne mit gelungener Generalprobe

Kuck-Elf besiegt den AT Rodenkirchen im Testspiel mit 3:0

Anzeige

Der SC Ovelgönne hat vor seinem Pokalspiel am kommenden Dienstag gegen den ESV Nordenham noch ein Testspiel gegen den AT Rodenkirchen absolviert. Die Mannschaft von Trainer Marco Kuck setzte sich gegen die Stadlander am Mittwochabend mit 3:0 durch.

Der SCO begann offensiv in einer von beiden Mannschaften schnell geführten Partie, doch gefährliche Toraktionen blieben in der Anfangsphase aus. Erst in der 28. Spielminute konnte Ovelgönne, nach einem flach in den Sechszehner gespielten Freistoß, durch Paul Hemken in Führung gehen.

Nico Büsing muss verletzt ausgewechselt werden

Die Partie war in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Auch der ATR konnte in Person von Armin Heinemann, der nach einer schönen Passstafette frei vor Richie Werner stand und vergab, vor dem Tor Akzente setzen. Bitter für den ATR in Halbzeit eins, Mittelfeldspieler Nico Büsing musste mit Oberschenkelproblemen früh den Platz verlassen.

Anzeige

In der zweiten Halbzeit machte der ATR auf und so kamen die Ovelgönner vermehrt zu Torchancen. Nach 59. Minuten konnte Ozan Akgül, nach einem sauber vorgetragenen Konter, per Kopf auf 2:0 stellen. Danach wurde auf beiden Seiten munter gewechselt und so dauerte es bis zur 86. Minute ehe Luca Stephan den Deckel mit dem 3:0 drauf machte. Kurz vor Schluss hatte der ATR in Person von Jalan Griffin noch eine Chance, doch er scheiterte zweimal an Richie Werner.

ATR empfängt im Pokal den SV Phiesewarden

Wenig später war eine von beiden Seiten unterhaltsam vorgetragene Partie vorbei. Nach Abpfiff sagte ATR-Trainer Christian Pfeiffer: „Meine Jungs haben heute defensiv gut gestanden. Der Freistoß zum 1:0 war die erste richtige Ovelgönner Chance. Nach dem Tor sind wir stärker geworden, haben es aber verpasst den Ausgleich zu erzielen. In der zweiten Halbzeit haben wir etwas geöffnet, wodurch wir dann noch zwei Gegentore bekommen haben. Leider haben wir es auch hier verpasst eigene Tore zu machen, aber insgesamt war es ein guter Test“.

„Das war heute in Ordnung. Wir hätten noch mehr Tore müssen. Auf der Leistung können wir aufbauen“, meinte Kuck.

Für die Ovelgönner steht am kommenden Dienstag das Pokalspiel gegen den ESV Nordenham an. Der AT Rodenkirchen ist bereits am Sonntag daheim gegen den TSV Klein Scharrel gefordert, ehe es am Dienstag im Pokal gegen den SV Phiesewarden ernst wird.

Die Statistik

  • SCO: Richie Werner – Jendrik Warns, Tobias Heinemann, Marvin Müller, Tim Meischen, Luca Stephan, Paul Hemken, Julian Heyer, Ozan Akgül, Christoph Hilpert, Finn Osterloh; eingewechselt: Daniel Meischen, Marius Hoppe, Lucian Comsa, Justin Sinnen, Patrick Förster, Marcel Ebert.
  • ATR: Michel von Borstel – Jan-Ole Horstmann, Wessel van der Zijl, Thimon Hülsmann, Nico Büsing, Jalan Griffin, Sergej Weisshaar, Jerome Hoffmann, Bennett-Tjard Mauritschat, Aaron Nordhausen, Armin Heinemann; eingewechselt: Mika Spiekermann, Sascha Ahlers, Hannes Ahlers, Kai Büsing.
  • Tore: 1:0 Hemken (28.), 2:0 Akgül (59.), 3:0 Stephan (86.).

Die Bilder