Sechs Titel für den SVN – Jule Wachtendorf stellt Rekord von 1973 ein

Regionsmeisterschaften in Delmenhorst: Nordenhamer Athleten räumen ab

Anzeige

Bei den Leichtathletik-Regionsmeisterschaften im Mehrkampf und der Langstrecken in Delmenhorst haben Jugendliche des SV Nordenham sechs Titel errungen. Vier Schützlinge von Trainer Stefan Doerner hatten daran teilgenommen.

Jule Wachtendorf (Jahrgang 2004) dominierte in den Mehrkämpfen der W15-Klasse. Im Vierkampf stellte sie im Hochsprung (1,44 Meter) und Kugelstoßen (9,39) persönliche Bestleistungen auf. 100 Meter lief die 15-Jährige in 12,60 Sekunden. Sie sprang 4,77 Meter weit.

Rekord um 128 Punkte verbessert

„Dass Jule etliche Kreisrekorde hält und ab der Altersstufe elf bis zur Frauenklasse alle Wesermarsch-Bestleistungen auf der 50- und 100-Meter-Laufstrecke geknackt hat, ist schon beeindruckend. Dass sie nun mit 2040 Punkten einen neuen Kreisrekord im Vierkampf aufgestellt hat, hätte ich nicht gedacht“, teilte der SVN-Übungsleiter mit. Die bisherige Bestmarke hatte die Nordenhamerin Almut Lübben 1973 aufgestellt (1932 Punkte).

Anzeige

Jule Wachtendorf unterbot auch den seit vier Jahren bestehenden Kreisrekord von Karen Jendrek (SG Lemwerder) im Dreikampf – um 158 Punkte. Sie hatte nach den Disziplinen 100-Meter-Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen 1571 Punkte erzielt. „Sie fährt gut gerüstet zu den Landesmeisterschaften nach Braunschweig“, sagte Stefan Doerner.

Anneke Wachtendorf sieht in der W9-Klasse

Ihre 2010 geborene Schwester Anneke Wachtendorf siegte in der W9-Klasse. Sie gewann den Dreikampf mit 129 Punkten Vorsprung. Die Neunjährige kam auf 915 Punkte. Im 50-Meter-Lauf verbuchte sie 8,63 Sekunden, im Weitsprung 3,17 und im Schlagballwurf 18,50 Meter. Über 2000 Meter schaffte die Nordenhamerin in 9:09,10 Minuten einen neuen Kreisrekord und wurde Zweite.

Silas Wittrock (2004) bestätigte laut Stefan Doerner seine guten Leistungen vom vorherigen Wettkampf. „Auch wenn die Konkurrenz in vielen Disziplinen stärker als er war, ließ der 15-Jährige mit 12,46 Metern im Kugelstoßen alle hinter sich“, berichtete der Trainer. Silas Wittrock behauptete sich im Dreikampf mit 1543 und im Vierkampf mit 1976 Punkten. Den 100-Meter-Lauf beendete er nach 12,76 Sekunden. Im Weitsprung gelangen ihm 4,64 und im Hochsprung 1,41 Meter.

Tammo Doerner (2005) setzte sich in der M14-Klasse über 3000 Meter durch – in 11:09,32 Minuten. Dennoch sagte der 14-Jährige: „Langstrecke ist nichts für mich.“

Die Bilder

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen