SG Burhave/Stollhamm müht sich zu Auswärtssieg

Butjenter gewinnen Tor-Festival bei SW Middelsfähr-Mariensiel mit 8:4

Anzeige

Im zweiten Auswärtsspiel der Saison trat die SG Burhave/Stollhamm am Sonntag bei SW Middelsfähr-Mariensiel an. In einer lange Zeit engen Partie drehten die Burhaver erst zum Ende auf und siegten letztendlich mit 8:4.

Von Beginn konnten die Burhaver sich mehr Spielanteile sichern und kamen früh zu einigen Halbchancen. Für das erste Tor sorgten allerdings die Middelsfährer. Nachdem M. Hayungs über die rechte Seite durchkam, legte er den Ball in den Rückraum, von wo aus F. dos Santos Sousa wuchtig vollendete (7.). In der Folgezeit erspielten sich die Burhaver zahlreiche hochkarätige Chancen, die sie teilweise fahrlässig aus kurzer Distanz liegen ließen.

Bremermann und Simon drehen Rückstand

In der 16. Minuten gelang dann dennoch der Ausgleich. Der Burhaver Torwart Julian Stolle, der den erkrankten Marvin Wieting kurzfristig vertrat, stieß punktgenau auf Arne Hansing ab, welcher den Ball auf den einlaufenden Jonas Bremermann durchsteckte. Dieser setze den Ball mit der Picke genau ins linke Eck.

Auch in den folgenden Minuten blieben die Burhaver gefährlicher. In der 28. Minute münzten die Burhaver die Chancen endlich auch in ein Tor um. Tammo Ölrichs kam über rechts durch und konnte auf Niklas Segebrecht flanken. Dieser legte weiter auf Hendrik Simon, der den Ball flach durch die Beine eines Verteidigers einschob. Bis zur Halbzeit passierte bis auf einige Burhaver Chancen und einen Pfostenschuss der Middelfährer durch D.Sadrija nichts weiteres.

Ausgleich und Platzverweis eröffnen turbulente zwei Halbzeit

Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang den Gastgebern der Ausgleich. Nach einem Rückpass auf Stolle wurde dieser den Ball nicht richtig los, und nach einem kurzen Gestocher brachte T.Seddig den Ball im leeren Tor der Burhaver unter. Direkt nach dem Wiederanstoß verabschiedete sich T.Seddig dann in die Dusche. Mit einer rüden Grätsche traf er Segebrecht voll am Bein. Während Segebrecht weiter machen konnte, war die Partie für Seddig nach der Roten Karte beendet. Durch den Platzverweis boten sich den Burhavern gerade im Mittelfeld viele Freiräume, sodass sie sich fortan Chance um Chance erspielten.

Entscheidung fällt in den letzten 30 Minuten

In der 60. Minute nutze Arne Hansing den sich bietenden Raum und steckte den Ball durch die Abwehr auf Segebrecht durch. Der herauskommende Torwart verfehlt den Ball, sodass Segebrecht anschließend aus spitzen Winkel nur noch einschieben musste. Keine drei Minuten später gelang der Heimmannschaft erneut der Ausgleich. Ein Freistoß aus dem Mittelfeld kam über Umwege zu D.Sadrija, der zum 3:3 einnetze.

Doch die Burhaver dominierten nun das Geschehen und kamen zu weiteren Chancen. In der 69.Minute brachte dann eine Ecke die erneute Führung. Simon brachte den Ball an den zweiten Pfosten wo der großgewachsene Mike Timmermann den Ball ins Tor köpfte.  Sieben Minuten später sorgte Segebrecht für die Vorentscheidung. Nachdem T. Ölrichs frei auf den Torwart zulief, konnte dieser nur halbherzig klären, sodass Segebrecht an den Ball kam, und den Ball zum 5:3 einschieben konnte.

Joker sorgen für Schlusspunkt

In der 79. Minute trafen die Burhaver ein weiteres Mal. Der Ball wurde im Aufbauspiel der Middelsfährer abgefangen. Daraufhin wurde Segebrecht steil geschickt. Er legte den Ball vor dem Tor quer, sodass der freistehende Simon zum 6:3 traf.

Weitere fünf Minuten später gelang den Middelsfährern der vierte Treffer. D.Trippe schoss einen Freistoß aus 18 Metern sehenswert in die lange, obere Ecke.  In der 89. Minute stellte der eingewechselte Yannic Beeken dann den alten Rückstand wieder her. In seinem ersten Spiel seit langer Zeit wurde Beeken von Simon bedient, und konnte den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterbringen.

Burhaver trotz Sieg nicht zufrieden

Zum Abschluss der Partie traf der ebenfalls eingewechselte Hauke Rohde. Nach einem Querpass von Segebrecht schloss der Joker konsequent ab, und sorgte für den 8:4-Endstand.

Trotz des Sieges war man auf Burhaver Seite nur bedingt mit dem Spiel zufrieden. Gerade die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Auch das Spiel über die außen konnte nicht so gut aufgezogen werden wie in den letzten Spielen. Somit wird am kommenden Sonntag eine Leistungssteigerung nötig sein, wenn es in der Burhaver Gutmann-Arena zum Spitzenspiel kommt. Die Burhaver empfangen dann die TuS Sillenstede, welche ebenfalls noch ohne Punktverlust ist und momentan von der Tabellenspitze grüßt.

Die Statistik

  • SG Burhave Stollhamm: Julian Stolle – Tim Reiners, Mike Timmermann, Benjamin Frelock, Tammo Ölrichs – Jonas Bremermann, Arne Hansing, Nico Ölrichs, Niklas Segebrecht, Falk Meiners – Hendrik Simon – eingewechselt: Falk Linneweber, Yannic Beeken, Hauke Rohde.
  • SW Middelsfähr-Mariensiel: Daniel Brandt – Felipe dos Santos Sousa, Mike Wübbenhorst, Senad Hadzijaj, Dennis Trippe, Demush Sadrija, Timo Seddig, Marvin Mario Hayungs, Fabian Trippe, Yannick Claassen, Leon-Kristof Futterlieb – eingewechselt: Kanan Hassan, Sven Schade, Adelon Pica.
  • Tore: 0:1 Felipe dos Santos Sousa (7.), 1:1 Jonas Bremermann (16.), 2:1 Hendrik Simon (28.), 2:2 Timo Seddig (46.), 3:2 Niklas Segebrecht (60.), 3:3 Demush Sadrija (62.), 4:3 Mike Timmermann (69.), 5:3 Niklas Segebrecht (76.), 6:3 Hendrik Simon (79.), 6:4 Dennis Trippe (84.), 7:4 Yannic Beeken (89.), 8:4 Hauke Rohde (90.).

Die Tabelle

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen