SGSSR mit Remis im letzten Testspiel

Gegen die Gäste vom SV Loy kommt die SGSSR nicht über ein 2-2 (0-1) hinaus

Am gestrigen Sonntag sollte es für die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor zum letzten Testspiel vor dem Beginn der „Rückrunde“ kommen. Aufgrund des abgebrochenen Spieles gegen die SG Sengwarden/Fedderwarden geht es für die Stadländer bereits am Freitag um die nächsten Punkte zum möglichen Einzug in die Aufstiegsrunde.

Ein unterhaltsamer aber fußballerisch wenig beeindruckender Kick endete am gestrigen Sonntag bei bestem Fußballwetter am Ende 2-2 Unentschieden. Insbesondere auf Seiten der Gastgeber waren einige Chancen für weitere Tore vorhanden.

„Gastgeber“ kommen gut in die Partie

Die auf dem Rodenkirchener Kunstrasen gastgebenden Kicker der SGSSR kamen zunächst gut in die Partie. Der Ball lief teilweise ansehnlich durch die eigenen Reihen und es konnten sich in den ersten Minuten teilweise gute Chancen durch Sebastian Rabe und Kai Büsing erarbeitet werden. Etwas Zählbares sollte dabei nicht herausspringen.

Anzeige

Nachdem sich bei den Gastgebern immer mehr einfache Fehler im Spielaufbau einschlichen, kam auch der SV Loy zu ersten Aktionen. Das die Gäste in der 4.KK unterwegs sind, war zu keiner Zeit erkennbar.

Daniel „#DS8“ Stoltz leitet den Führungstreffer ein

In der 25.Minute sollte dann die Stunde des in der Wesermarsch noch immer gefürchteten Daniel Stoltz schlagen. Einen Pass ganz im Stile von Franz Beckenbauer beförderte der sich selbst als „Sambafüßchen“ bezeichnende Kicker des SV Loy auf einen gestarteten Stürmer. Dieser konnte den Ball erlaufen und über den herauseilenden SG-Keeper zum 0-1 im Tor versenken.

In der Folgezeit sollte es vor der Pause einige wütende Angriffe der SG geben, herausspringen sollte jedoch nichts. Mit dem 0-1 ging es also in die Halbzeitpause.

Drei Tore in der zweiten Halbzeit

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste, die SG übernahm umgehend die Kontrolle über das Spiel. Die in der ersten Hälfte zahlreichen Ballverluste im Aufbauspiel konnten ein wenig abgestellt werden, sodass man die Gäste aus Loy wenig zu deren Spiel kommen ließ. Ein Doppelschlag von Niels Haitze Osinga (63.) und Sebastian Rabe (67.) sorgte für die zwischenzeitig verdiente 2-1 Führung. Diese sollte allerdings nur fünf Minuten bestand haben, da ein erneuter individueller Fehler den Gästen das 2-2 viel zu einfach machte. Dem 2-2 Ausgleich war noch ein Lattenkracher von Kai Büsing vorausgegangen.

In der Schlussphase gab es noch einige Großchancen auf Seiten der Gastgeber, hiervon sollte man aber keine zu einem erneuten Führungstreffer verwerten können. Quasi mit dem Schlusspfiff zückte der Schiedsrichter aufgrund eines seiner Meinung nach unangebrachten Kommentars die rote Karte gegen einen Akteur des SV Loy.

Die Statistik

  • SGSSR: Nico Böse, Martin Schulz, Soeren Pudel, Marek Scherweit, Thade Wiese, Tino Wiese, Kai Büsing, Derk Vollers, Ole Minnemann, Niels Haitze Osinga, Sebastian Rabe; eingewechselt: Rene Smilgies, Nico Wiese, Bastian Gerdes, Rico Deharde, Soeren Herden
  • SV Loy: Hannes Gebken, Tobias Tietken, Benjamin Bliefernicht, Daniel Stoltz, Henning Bunjes, Florian Jurschik, Christian Frers, Erik Küpker, Tim Kuck, Simon Wilbers, Ole Sinning; eingewechselt: Helge Dorn, Michael zum Buttel
  • Tore: 0:1 Bunjes (25.); 1:1 Osinga (63.); 2:1 Rabe (67.); 2:2 Tietken (72.)

Die Bilder

Anzeige (Markant Ellwürden)