SGSSR siegt mit 5:0 in Sande

Doppelpacks von Ben Sanders und Sebastian Rabe bringen die Stadländer auf die Siegerstraße

Anzeige

Anzeige

Viel besser hätte der Sonntagvormittag für die Kicker der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor nicht laufen können. Trotz erneut arger Personalprobleme konnte man das Auswärtsspiel beim FC RW Sande II verdient mit 0-5 gewinnen. Nun ist die SGSSR auch nach vier Spiel noch ungeschlagen.

Die Partie am frühen Sonntag Morgen sollte für die aktuell gut aufgelegten Gäste aus Stadland vielversprechend beginnen. SG-Torjäger Tino Wiese hatte bereits nach drei Minuten die erste gute Chance um die Gäste in Führung zu bringen – er vergab jedoch. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, Sande hatte den Gästen sehr wenig entgegenzusetzen.

Wiese-Treffer wird nicht gegeben

Nach 15 gespielten Minuten durfte man auf Seiten der SGSSR jubeln – jedoch nur kurzzeitig. Der Treffer wurde durch den Schiedsrichter unverständlicherweise nicht gegeben, es sollte also zunächst mit 0-0 weitergehen. Fünf Minuten später sollte es der erst 17-jährige Ben Sanders dann besser machen – 0:1 für die Gäste. Die Führung war auch zu diesem frühen Zeitpunkt absolut verdient und überfällig.

Anzeige

Rabe erhöht auf 0:2

In der 32. Minute sollte ein Foul der Gastgeber etwa 25m vor dem eigenen Tor fatale Folgen haben. Den darauf folgenden Freistoß beförderte Sebastian Rabe mit roher Gewalt in Richtung Sander Tor, wo dieser mit freundlicher Unterstützung des Torhüters dann auch einschlagen sollte. Der Jubel auf Seiten der Gäste hielt sich in Grenzen, da man sich Rabes epischen Erzählungen über das Tor nun die kommenden Woche ununterbrochen anhören darf.

Souveräne zweite Halbzeit

Die zweite Halbzeit wurde von den Gästen weiterhin souverän und sicher heruntergespielt. Chancen der Gastgeber suchte man weiterhin vergebens. Das 0:3 durch Sebastian Rabe erzielte dieser in der 64.Minuten per Foulelfmeter – vorangegangen war ein Foul an Tino Wiese der sich gut durchgesetzt hat und in den Strafraum eingelaufen war.

Den Endstand der Partie besorgten erneut Ben Sanders und Tino Wiese mit den Treffern zum 0:4 und 0:5. Für SG-Torjäger Tino Wiese ist es bereits Saisontor Nummer 8 im erst vierten Spiel.

Zwei Topspiele in 10 Tagen

Für die SGSSR geht es nun darum sich angemessen auf die anstehenden Aufgaben vorzubereiten. Vor der „Marktpause“ geht es am kommenden Freitag gegen den SV Wilhelmshaven II in das Topspiel der Liga. Am Mittwoch darauf darf man sich in der zweiten Runde des Kreispokals mit dem großen Favoriten vom FC Nordenham I messen. Auch dieses Spiel findet unter Flutlicht in Seefeld statt.

Co-Trainer Christoph Kallweit, der den ortsabwesenden Andree Bitterer vertreten hat, war nach dem Auswärtssieg in Sande zufrieden:

Die Mannschaft hat den Gegner und das Spiel von Beginn an ernst genommen und eine souveräne Leistung gezeigt. Hinten konnten wir erneut die Null halten und gehen nun guter Dinge unsere kommenden Aufgaben an.

Die Statistik

  • SGSSR: Arne Frerichs – Martin Schulz, Jan Eilert Wiggers, Marek Scherweit, Anton Vadimovic Krivolapov, Derk Vollers, Ben Sanders, Tino Wiese, Sebastian Rabe, Nico Wiese, Kai Büsing; eingewechselt: Jannes Müller, Thade Wiese, Jan Bischoff
  • Tore: 0-1 Sanders (20.); 0-2 Rabe (32.); 0-3 Rabe (64.) Strafstoß; 0-4 Sanders (74.); 0-5 Tino Wiese (79.)

Die Bilder