Siegesserie der SG Großenmeer/Bardenfleth ist gerissen

Ziegert-Elf unterliegt beim SV Eintracht Oldenburg II mit 1:2

Nach sechs Siegen in Folge ist die Serie der SG Großenmeer/Bardenfleth am Sonntag beim SV Eintracht Oldenburg II gerissen. Beim Tabellenzweiten unterlag das Team von Tilo Ziegert mit 1:2.

„Das war eine bittere Niederlage. Trotz eines großen Chancenplus mussten wir uns geschlagen geben“, sagte der SG-Chefcoach.  „Das Spiel war ausgeglichen und fair. Wir haben Eintracht kommen lassen.“ Zu Chancen kamen die Gastgeber trotzdem nicht. Dafür setzten die Gäste zwei gute Konter, die Jan-Wilhelm Hullmann nicht verwerten konnte.

Hendrik von Häfen trifft zweimal das Aluminium

Zu Beginn des zweiten Abschnitt erhöhte Großenmeer/Bardenfleth den Druck. Hendrik von Häfen setzte zwei Kopfbälle gegen das Aluminium. Auf der Gegenseite klingelte es. In der 53. Minute schoss Rüsse die Oldenburger in Führung. Danach schloss die Eintracht einen weiteren Konter erfolgreich ab. „Es waren die ersten echten Chancen für die Hausherren“, sagte Ziegert.

Anzeige

Die Gäste steckten nicht auf, der Anschlusstreffer von Thorben Bunjes drei Minuten vor dem Ende kam jedoch zu spät.

Die Statistik

  • SG: Marcel Liss – Dustin Breuhahn, Patrick Ficke, Thorben Bunjes, Bjarne Wiesehan, Corvin Harms, Jonas-Gustav-Manfred Schwarting, Hendrik von Häfen, Andre Dirks, Christoph von Minden, Jan-Wilhelm Hullmann; eingewechselt: Hanke Harms-Hermann, Wilke Logemann, Benedikt Ziegert
  • Tore: 1:0 Rüsse (53.), 2:0 Rüscher (72.), 2:1 Bunjes (87.)